Köln kann mehr
alle Meldungen »

19.08.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sterck: Wer mehr Community will, muss FDP wählen

Ulrich Breite, Ralph Sterck und Björn Dietzel
Ulrich Breite, Ralph Sterck und Björn Dietzel
Ulrich Breite, Ralph Sterck und Björn Dietzel
Bild verkleinern
Ulrich Breite, Ralph Sterck und Björn Dietzel
Regenbogenliste tritt nicht zur KölnWahl an

Mit riesen Tamtam versuchte die Wählerinitiative Regenbogenliste in den letzten fünf Jahren, als Vertretung der lesbisch-schwulen Community anerkannt zu werden. Nach jahrelangen Streitereien ist es der Regenbogenliste diesmal nicht einmal mehr gelungen, genügend Leute aufzubringen, um bei der KölnWahl am 26. September anzutreten. Hierzu erklärt der Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion Ralph Sterck:

„Lesben und Schwulen in Köln bleibt bei der KölnWahl gar nichts anderes übrig, als die FDP zu wählen. Mit Ulrich Breite, Björn Dietzel und mir stellen wir der Community ein in der und für die Szene engagiertes Team zur Wahl. Ulrich Breite als langjähriger Vorsitzender des SC Janus, Björn Dietzel als Verfasser der Kommunalpolitischen Erklärung des Kölner Lesben- und Schwulentages und ich als offen schwul lebender Fraktionsvorsitzender wollen auch in den kommenden fünf Jahren eine starke Lobby für Lesben und Schwule im Rathaus bilden.

Zwar haben die Grünen mit Andreas Wolter einen engagierten Streiter für die Sache der Community, doch das war es dann auch. Er wird nach der Wahl die wohl brechenden Dämme gegen die Rasenmäher des Kämmerers gegenüber den lesbischen und schwulen Institutionen nicht halten können. Solange wir nicht zu einer neuen Finanzpolitik für Köln kommen und das Vermögen der Stadt für die Bürgerinnen und Bürger aktivieren, geht Köln weiter den Bach runter. Bisher hat hierzu nur die FDP ein Alternativkonzept vorgelegt.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Lesben und Schwule.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I