Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.06.2004

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Fischer schnürt den Konventsentwurf auf

Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Bild verkleinern
Deutscher Bundestag
Zur deutsch-polnisch-italienisch-griechischen Initiative gegen den Stabilitätspakt erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzende der Europäischen Liberaldemokraten, Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln:

Vier Tage vor den Europawahlen hat Joschka Fischer gemeinsam mit seinem polnischen, italienischen und griechischen Kollegen in einem Brief an die irische Ratspräsidentschaft gefordert, die vom Konvent der Kommission zugedachte stärkere Rolle beim Stabilitätspakt wieder zurückzunehmen. Der Brief wurde erst nach dem Wahltag veröffentlicht. Das Manöver ist nicht nur wegen des Zeitpunkts, sondern auch wegen des Inhalts besonders bemerkenswert: Dem Bundesaußenminister ist das Zähneziehen beim Stabilitätspakt so wichtig, dass er dafür seine eigene Verhandlungslinie aufgibt, die heißt: "Den Konventsentwurf nicht aufschnüren". Offensichtlich bezweckt Fischer mit dieser Aktion, seinem fußkranken größeren Koalititonspartner SPD unter die Arme zu greifen, damit die SPD im Bundeshaushalt mehr Schulden machen kann.

So geht es nicht, Herr Fischer! Deutsches Interesse in der laufenden Regierungskonferenz war und ist, den insgesamt akzeptablen Verfassungsentwurf des Konvents nicht anzutasten.
Die Europawal hat gezeigt, wie stark das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Europapolitik bereits gesunken ist. Gerade deshalb darf der Stabiltätspakt nicht auf kaltem Wege abserviert werden. Der Konventsentwurf liegt auch in Sachen Stabiltätspakt genau auf der richtigen Linie.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr