Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.09.2004

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Mehr Beteiligung für Kinder und Jugendliche

Alexander Vogel
Alexander Vogel
Alexander Vogel
Bild verkleinern
Alexander Vogel
Jüngster FDP-Kandidat will Jugendparlament

Der jüngste FDP-Ratskandidat zur KölnWahl 2004, Alexander Vogel (20), fordert von der Stadt mehr Beteiligungsmöglichkeiten der Kölner Jugend an politischen Entscheidungen. Kinder und Jugendliche sollten an Entscheidungen, die sie unmittelbar betreffen, beteiligt werden, sei es an einem thematisch und zeitlich begrenzten Projekt, einem für alle offenen Jugendforum oder gar durch ein gewähltes Jugendparlament. Sie sollen schon in die Konzeption eines Beteiligungsmodells mit einbezogen werden. Damit könne an die Erfolge der FDP-Initiativen aus der ablaufenden Ratsperiode angeknüpft werden (Einrichtung von Kinder- und Jugendforen in den Stadtbezirken und Durchführung des Tages der Jugend im Rathaus).

"Kinder und Jugendliche werden oft nur als Objekt von Politik und Verwaltung begriffen. Dabei haben aber vor allem junge Leute ganz konkrete Vorstellungen zur Gestaltung ihres Lebensumfeldes und eine individuelle Sicht auf Probleme, die sich oft von der der Erwachsenen erheblich unterscheidet. Gerade auf der kommunalen Ebene wird über das Lebensumfeld von Kindern und Jugendlichen entschieden. Warum sollen also nicht auch hier diese dann ein erhebliches Mitspracherecht bekommen?

Für viele Jugendliche ist es sicherlich einfacher, sich in einem "neutralen" Gremium, wie z.B. einem städtischen Jugendparlament, zu engagieren, als in einer Partei. Dort erscheint oft die Hemmschwelle sehr hoch. So ein Beteiligungsmodell kann auch dabei helfen, die junge Generation an die Politik heranzuführen. Allen Beteiligten in der Kölner Politik muss klar sein, dass die Zukunft der Stadt in den Händen ihrer Kinder und Jugendlichen liegt, und sollten somit ein großes Interesse daran haben, dass diese auch frühzeitig an der Gestaltung der Zukunft beteiligt werden", so Alexander Vogel abschließend.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kinder- und Jugendpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I