Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.06.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

An Kölns Gymnasien fallen 450 Std./Woche aus

Christian Linder, MdL
Christian Linder, MdL
Christian Linder, MdL
Bild verkleinern
Christian Linder, MdL
Antwort der Landesregierung auf liberale Anfrage

Düsseldorf/Köln. An den weiterführenden Schulen in Köln sind insgesamt gut 31 Lehrerstellen unbesetzt. Dies geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleinen Anfrage (Drs. 13/5509) des FDP-Landtagsabgeordneten Christian Lindner zur Lehrerversorgung in Köln hervor. Betroffen sind insbesondere die Gymnasien: Dort fehlen über 17 Lehrer. An den Hauptschulen wird das Soll stadtweit dagegen um fast sechs Stellen übertroffen. An Gesamtschulen sind elf, an den Realschulen zweieinhalb Stellen unbesetzt.

„Eine ausreichende Zahl von Lehrkräften steht in Köln nicht flächendeckend und nicht an allen Schulformen zur Verfügung“, kommentierte Lindner die Zahlen der Landesregierung. Vor allem zeige die Aufstellung nicht, wie viele Lehrerstellen durch Mehrarbeit, die verstärkte Inanspruchnahme von Referendaren, befristete Vertretungen und andere Improvisationen lediglich von der Landesregierung als besetzt gewertet würden.

An den Gymnasien in Köln sei die Situation besonders unbefriedigend. Dort würden in jeder Woche gut 450 Stunden Unterricht aus strukturellen Gründen nicht erteilt, rechnete Lindner vor. Die krankheitsbedingt ausgefallenen Stunden seien dabei noch nicht berücksichtigt. Die gute Lehrerausstattung der Hauptschulen könne vielerorts mit den im Vergleich zum Gymnasium seit Jahren geringeren Übergangsquoten von den Grundschulen erklärt werden.

„Leider wurden meine Fragen nicht für jede einzelne Schule beantwortet, sondern nur summarisch für jede Schulform in den Kommunen“, bedauerte Lindner. Schulministerin Ute Schäfer (SPD) verwies lediglich darauf, dass an 17 Schulen das Stellen-Soll signifikant unterschritten würde. „Hinter dieser nebulösen Formulierung stehen mutmaßlich massive Probleme an einzelnen Schulen“, befürchtete der FDP-Abgeordnete.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Zahlen des Schulministeriums begrüßte er die Einrichtung eines neuen „Internetportals gegen Unterrichtsausfall“ durch Kölner Eltern als Beitrag für den öffentlichen Dialog über die mangelhafte Personalausstattung der Schulen. Die beschönigenden Stichproben der Landesregierung hätten mit dem Lehrermangel und Stundenausfall vor Ort in der Praxis nichts mehr gemein, so Lindner.

Die Homepage „www.koeln.unterrichtsausfall.com“ ist die landesweit erste Selbsthilfeinitiative von Eltern im Kampf gegen den Bildungsnotstand und zur Dokumentation der vorherrschenden Mangelsituation an NRW-Schulen. „Wir brauchen landesweit mehr Initiativen dieser Art, die die Bedeutung eines gut ausgestatteten Bildungswesens verdeutlichen und auf bestehende Mangelzustände hinweisen“, sagte der FDP-Politiker und forderte die Eltern in Köln auf, sich an dieser Aktion zu beteiligen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Bildungspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I