Köln kann mehr
alle Meldungen »

28.05.2004

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Kaplan beschert Köln neue Lachnummer

Bild verkleinern
Zum Verschwinden des "Kalifen von Köln", Metin Kaplan, erklärt der Kölner Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Werner Hoyer:

Erneut wird Köln mit einer neuen Lachnummer in Verbindung gebracht. In der ganzen Republik herrschte Freude über das Urteil des Oberverwaltungsgerichts im Fall Kaplan und anschließend Fassungslosigkeit wegen der Unfähigkeit der nordrhein-westfälischen Behörden, das in der Substanz ja niemanden überraschende Urteil jetzt auch umzusetzen.

Das nordrhein-westfälische Innenministerium hat im Zusammenhang mit der Urteilsverkündung im Fall Kaplan offensichtlich total versagt. Das spurlose Verschwinden von Metin Kaplan ist in erster Linie dem für die Polizeiführung zuständigen und verantwortlichen Innenminister zuzurechnen. Jeder "Eierdieb" in Deutschland wird stärker überwacht, als dies dem Fall Kaplan der Fall war. Denn jedem Laien klar war, dass sich Kaplan in dem Falle, dass das OVG Münster den Weg für seine Ausweisung frei machen würde, sich möglicherweise dem polizeilichen Zugriff entziehen würde.

Natürlich ist es völlig unverständlich, dass Herr Kaplan in den Tagen vor der Urteilsverkündung nicht ausreichend überwacht worden ist. Polizei und Justiz dürfen sich gerade in einem so schwerwiegenden Fall nicht zur Lachnummer machen lassen. Das haben insbesondere die Kölner Polizeibeamtinnen und -beamten, die in den letzten Jahren wegen Herrn Kaplan schon tausende von Überstunden kloppen mussten, nicht verdient.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Sicherheit in Köln.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I