Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.05.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Kirchmeyer: Städtische Grünpflege versagt

Christtraut Kirchmeyer, MdR
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild verkleinern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Nun sollen auch noch die Bürger die Pflege der Kreisverkehre "sponsern"

Anlässlich des Antrages der schwarz-grünen Koalition zur Verbesserung des Erscheinungsbildes städtischer Kreisverkehre erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Kölner FDP, Christtraut Kirchmeyer:

„So kann es nicht weitergehen. Die Verwaltung kommt mit ihrer Arbeit nicht hinterher und schafft es nicht, Kreisverkehre ordentlich anzulegen, geschweige denn zu pflegen, und schon verfällt die Koalition wieder darauf, das bürgerschaftliche Engagement zu beschwören und die Verwaltung eine Sponsorenliste für Kreisverkehre basteln zu lassen.

Aber offensichtlich ist das jetzt der Trend in Köln! Unternehmer müssen Verkehrsschilder für Tempo 30 Zonen selber stiften, die Bürgerinnen und Bürger werden - trotz hoher Straßenreinigungs- und Müllgebühren - bei „Kölle putz(t)munter“ aufgefordert, ihre Straßen und Plätze selber zu reinigen, und für sprudelnde Brunnen müssen sie zusätzlich tief in die Tasche greifen!

Und nun auch noch für Kreisverkehre. Demnächst heißt es dann wahrscheinlich, weil es das Grünflächenamt nicht mehr schafft: Bürger sponsert Arbeiter, die sich dann um die Sauberkeit für ein individuelles Stück Grünstreifen kümmern. Die FDP möchte Schluss mit dieser peinlichen Bettelei der Stadtverwaltung machen und kämpft bei der Kommunalwahl für Mehr Service.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Sauberkeit in Köln.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I