Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.12.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Europride auf dem Roncalliplatz

Bild verkleinern
In der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses wurde über die Vergabe von innerstädtischen Plätzen im Jahr 2002 entschieden. Dazu gehörte auch der Antrag der CSD-Veranstalter, auf dem Roncalliplatz zum gesamteuropäischen CSD, dem Europride 2002, einen Village Square aufzubauen. Gegen die Stimmen von Grünen bei Enthaltung der SPD wurde mit der Ratsmehrheit von CDU und FDP der Roncalliplatz für den Europride zur Verfügung gestellt. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Ralph Sterck:

„In ihrem Kampf für eine todberuhigte Innenstadt haben sich nun die Kölner Grünen die schwul-lesbische Community vorgenommen. Konnte die Streichung des Roncalliplatzes für den Europride in der Diskussion um das Vergabekonzept für innerstädtische Plätze durch die grüne Fraktion noch als revidierbares Missgeschick gedeutet werden, so ist nun ihr ablehnendes Abstimmungsverhalten im Hauptausschuss eindeutig. Die Grünen lehnen die Verwaltungsvorlage ab, da ihnen das Niveau der Veranstaltungen nicht passt. Bravo, Grünen-Fraktionschefin Barbara Moritz als neue Sittenwächterin von Köln!

Sicherlich werden die Grünen sich wieder damit rauszureden versuchen, dass sie nichts gegen den Europride auf dem Roncalliplatz haben und wegen anderer Veranstaltungen die Vorlage abgelehnt haben. Dennoch haben sie sich bei der Abwägung gegen die Vorlage entschieden und damit ganz bewusst in Kauf genommen, den Europride auf dem Roncalliplatz zu gefährden. Dabei hätten die Grünen eine getrennte Abstimmung über den Europride verlangen können, wie dies die SPD bei ihnen wichtigen Punkten getan hat. Die Grünen dagegen lehnten alles pauschal ab und haben damit die Community bei der Durchsetzung des Roncalliplatzes für den Europride im Stich gelassen.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I