Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.05.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Liberale lassen sich nicht politisch diskreditieren

Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck, MdR
Sterck bekräftigt Kurs für mehr Sicherheit in Köln

„Wir lassen uns nicht politisch diskreditieren“, reagiert FDP-Fraktionschef Ralph Sterck auf entsprechende Versuche politischer Gegner, aus der ablehnenden Haltung der Liberalen gegen die vorgesehenen Schiedsleute für das Wahlkampf-Fairnessabkommen Kapital zu schlagen. Die FDP bekenne sich zu den Inhalten des Abkommens und werde wie in der Vergangenheit gemeinsam mit den anderen Parteien gegen alle Tendenzen Stellung beziehen, mit ausländerfeindlichen und sonstigen diskriminierenden Äußerungen Wahlkampf zu machen.

Ungeachtet dessen sei er enttäuscht, dass die Vorsitzende des Katholikenausschusses Bartscherer und der evangelische Stadtsuperintendent Fey auf ihre Benennung bestünden, obwohl sie ihre politische Neutralität in der Vergangenheit verspielt hätten. „Wer sich wie Herr Fey mit geschmacklosen Verbalattacken gegen die Liberalen und wie Frau Bartscherer mit eindeutigen politischen Aussagen auf das politische Spielfeld begibt, kann sich anschließend nicht als Schiedsrichter andienen“, erklärt Sterck die Position der FDP.

„An unserem Bemühen, für mehr Sicherheit in Köln zu sorgen, halten wir fest“, bekräftigt Sterck. Das von der FDP geforderte konsequente Vorgehen gegen die Straftat der illegalen Einreise und gegen Klau-Kids sowie das gemeinsam mit der SPD im letzten Herbst vorgelegte Handlungskonzept sei mittlerweile weitgehend Basis für das Vorgehen von Stadt und Polizei. Mit dessen Erfolgen hätten sich Oberbürgermeister Schramma und Polizeipräsident Steffenhagen noch Dienstag in einer Pressekonferenz gerühmt.

„Wir haben es hier mit bedauerlichen Strukturen zu tun, die Kinder und Jugendliche für die Begehung von Straftaten ausnutzen“, gibt Sterck zu bedenken. Mit der FDP gebe es dabei eine Partei, die sich der Sorgen der Bürgerinnen und Bürger aber auch der Interessen der Kinder und Jugendlichen, die auch Opfer in dieser Frage seien, annehme. „Dass dies nun zum Anlass für eine Kampagne gegen die FDP genutzt wird, schadet dem Ansinnen des Fairness-Abkommens gewaltig“, meint Sterck abschließend.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zu den Themen Europawahl und KölnWahl 2004.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr