Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.05.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Repgen: Service wird zu einem Fremdwort

Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen, MdR
Kritik an Schließungsplänen für Stadtbibliotheken

Zur Ankündigung der Kölner Stadtverwaltung, die Stadtbibliotheken tageweise zu schließen, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion Dietmar Repgen:

„Es ist schon seltsam, auf welche Ideen die Verwaltung kommt. Überall wird mehr Service geboten. Bäcker verkaufen ihre Brötchen inzwischen sonntags, Friseure öffnen montags, über ein Ende des Ladenschlussgesetzes wird laut nachgedacht, nur die Kölner Verwaltung kehrt zurück in die bürokratische Steinzeit und will öffentliche Bibliotheken ganze Wochentage schließen.

In Zeiten von Pisa und Co. ist das ein fatales Signal. Wie sollen Kinder und Jugendliche ans Lesen herangeführt werden, wenn sie nicht einmal an die Bücher herankommen? Erst kaufen wir neue Bibliotheksbusse, müssen diese aus Kostengründen aber in der Garage stehen lassen und nun lassen wir die schon über Jahre ausgedünnten Buchbestände der Stadt auch noch an ganzen Wochentagen ungenutzt.

Mehr Service ist für die Stadtverwaltung zu einem Fremdwort geworden. Nach Volkshochschulstandorten in den Bezirken und den Bürgerämtern werden nun auch die Stadtbibliotheken vor Ort geschlossen. Die Begründung der Verwaltung, es sei nicht möglich, die Öffnungszeiten pauschal um einige Stunden pro Tag zu kürzen, weil die meisten Mitarbeiter ganztags beschäftigt würden, ist ein weiterer Beweis dafür, wie unflexibel die Kölner Verwaltung ist.

Die Initiative „Mehr Service für die Bürger“ von den Wahlgewinnern der letzten Kommunalwahl CDU, FDP und OB Harry Blum wird nun von schwarz-grün eingemottet. Die FDP bleibt bei ihrer Forderung für „Mehr Service für Köln“.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Bildungspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I