Köln kann mehr
alle Meldungen »

05.04.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Tanzverbot: Relikt obrigkeitsstaatlicher Herrschaft!

Ulrich Breite
Bild vergrößern
Ulrich Breite
Ulrich Breite
Bild verkleinern
Ulrich Breite
FDP kritisiert Auflagen für Karwoche

Alle Jahre wieder weist die Kölner Stadtverwaltung mit einer Presseerklärung auf die besonderen Regelungen des Sonn- und Feiertagsschutzgesetzes für die Karwoche hin. Danach sind alle öffentlichen Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, einschließlich Tanz, verboten. Dazu erklärt "traditionell" der FDP-Fraktionsgeschäftsführer, Ulrich Breite:

"Ab Gründonnerstag befindet sich Köln wieder im Lummerland. Das Feiertagsgesetz NW sieht vor, dass ab 18 Uhr jegliche Tanz- und andere öffentliche Veranstaltungen verboten sind. Dazu zählen Sportveranstaltungen, Kabarett, Theateraufführungen und auch der Zirkus bleibt geschlossen.

Religiöse Gefühle und Bräuche sind zu achten. Dass dafür aber ganz Köln in Haftung genommen werden muss, geht eindeutig zu weit. Obrigkeitsstaatliche Eingriffe sind antiquiert. Öffnen dürfen Museen und Zoos, andere Formen der Unterhaltung müssen die Türen aber schließen. Als ob sich der Besuch des Zoos und Amüsement grundsätzlich ausschließen würden. Das ist Unsinn.

Wir Liberale betonen immer wieder den Mut zur Veränderung. Der Sommer naht, hier könnte NRW ruhig mal einen alten, staubigen und längst nicht mehr zeitgemäßen Mantel in den Schrank hängen.

Außerdem ist die Frage erlaubt, ob die verbotenen Veranstaltungen als weniger wertvoll einzustufen sind, als das deutsche Fernsehprogramm an diesen "stillen Tagen". Was bleibt ist allein der Trost auf einen Besuch im Zoo."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Deregulierung, Entbürokratisierung und Liberalisierung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr