Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.12.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Chanukka-Leuchter auf Rathausvorplatz

Hier steht der Chanukka-Leuchter
Hier steht der Chanukka-Leuchter
Hier steht der Chanukka-Leuchter
Bild verkleinern
Hier steht der Chanukka-Leuchter
Heute wird auf dem Rathausvorplatz das jüdische Chanukka-Fest, das Fest zur Erinnerung an das Lichtwunder im Tempel von Jerusalem, begangen und der Chanukka-Leuchter entzündet. Bürgermeister Manfred Wolf wird für die Stadt diese Zeremonie begleiten und in Vertretung des Oberbürgermeisters ein Grußwort halten. In diesem Rahmen wird er daran erinnern, dass vor fünf Jahren das Chanukka-Fest zum ersten Mal auf dem Rathausvorplatz gefeiert wurde. Inzwischen sei die Feier aber schon zu einer Tradition geworden. Außerdem sagt Wolf:

„Wir freuen uns, dass die jüdischen Gemeinde das Chanukka-Fest, eigentlich ja vor allem eine Feier innerhalb der Familie und Gemeinde, auch in der Öffentlichkeit begehen will, dass auch die nichtjüdischen Bürger Kölns so an diesem frohen Fest teilnehmen können.

Dass dieses Fest gerade auf dem Platz vor dem Rathaus gefeiert wird, erinnert uns an die Geschichte dieses Viertels der Stadt. Denn dieser Platz im Zentrum Kölns war einmal der Mittelpunkt einer blühenden jüdischen Gemeinde, einer der größten und bedeutendsten Gemeinden am Rhein. Der Name der Judengasse, der rekonstruierte Verlauf der mittelalterlichen Straßen und der eindrucksvolle Bau der Mikwe, des jüdischen Ritualbades, sind deutliche Beweise des ehemaligen jüdischen Lebens hier in Köln.

Zeitlich liegen Chanukka und Weihnachten ja sehr nahe. Es sind beides Feste, bei denen das Licht als Symbol eine große Rolle spielt. Während in der Chanukka-Woche jeden Tag eine neue Kerze angezündet wird, bis schließlich acht Lichter strahlen, so brennen in der Vorweihnachtszeit und zu Weihnachten viele Kerzen um die dunkle Jahreszeit zu erhellen.

Mit der Chanukka-Feier auf dem Rathausvorplatz ergänzen sich die Lichter des Chanukka-Leuchters und die Lichter der Vorweihnachtszeit hier in unserer unmittelbaren Nähe und überall in Köln. Man sollte auch das als Symbol sehen, als ein Symbol für ein Miteinander der verschiedenen Religionen und Traditionen in unserer Stadt.

Heute Abend wird ein weiteres Chanukka-Licht öffentlich in Köln angezündet. Eine Gedenkveranstaltung in der Kölner Messe wird um 19 Uhr an die Deportation jüdischer Frauen, Männer und Kinder vor 60 Jahren nach Riga erinnern. Am Ende der Gedenkveranstaltung wird der Kantor der jüdischen Gemeinde das erste Chanukka-Licht des Leuchters anzünden, als Zeichen des Erinnerns, aber auch der Hoffnung für die Zukunft.

Ich wünsche der Synagogen-Gemeinde, unseren jüdischen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Chanukka-Fest des Jahres 5762, nach unserer Zeitrechnung 2001.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr