Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.03.2004

Liberale Frauen Köln

Meldung

Liberale Frauen Köln gegründet

Bild verkleinern
„Gewalt gegen Frauen“ als erstes Thema

Mehr als 30 Frauen folgten der Einladung zur Auftakt- und Gründungsveranstaltung der Liberalen Frauen Köln in die Geschäftsstelle der FDP im Stapelhaus. Yvonne Gebauer und Bettina Houben hatten mit „Gewalt gegen Frauen – was kann ich tun?“ im Nachgang zum internationalen Frauentag ein leider immer aktuelles und auch sensibles Thema gewählt.

Frauen unterschiedlichen Alters und aus allen Berufssparten (und auch drei Männer) diskutierten angeregt mit den geladenen Referentinnen Brigitte Kapune-Kitka, FDP, Mitglied des Landtages NRW und Vorsitzende der Liberalen Frauen NRW, Anja Graul, Amt für Gleichstellung von Männern und Frauen der Stadt Köln sowie Eva–Maria Göhlden, Vorstand Weisser Ring. Unter den Teilnehmerinnen befand sich auch Sylvia Fuest, Amnesty international – Beauftragte Kölns für deren Zweijahresmotto „Frauenkampagne“.

Nach gut zweistündiger, intensiver Diskussion war man sich einig, dass dies ein Thema ist, was nach weiteren Veranstaltungen dieser Art verlangt, da längst nicht alle Aspekte hinreichend behandelt werden konnten. Ein jedoch von allen Anwesenden bestätigtes Fazit dieses Abends ist, dass die Prävention von Gewalt beim Täter und nicht beim Opfer angesetzt werden muss und dies bereits schon in jungen Jahren geschehen sollte.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion folgte die Gründung der Liberalen Frauen Kölns, zu deren Vorsitzende die 30-jährige Ingenieurin Stefanie Köhler gewählt wurde. Als ihre Stellvertreterin wurde Bettina Houben sowie als Schriftführerin Steffanie Ruffen gewählt.

Sind und Zweck der Liberalen Frauen soll sein, nicht nur frauenspezifische, so z.B. die Erweiterung des Angebotes von Frauenhäusern oder der Erhalt der Babyklappe, sondern auch gesellschaftliche und politische Themen aus Sicht der Frau zu diskutieren und dazu beizutragen, Frauen zu ermutigen und zu motivieren, in Zukunft auch bislang reine Männerpositionen mit Sachverstand und Charme zu besetzen.

Nach dem offiziellen Teil wurde aus Anlass der Gründung der Liberalen Frauen bei einem Glas Sekt in lockerer Atmosphäre bis zum Ende gegen 22.00 Uhr weiter angeregt diskutiert. Eine gelungene Veranstaltung nicht nur für Liberale Frauen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Sicherheit und Sauberkeit in Köln.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I