Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.03.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Kaufhaus Kutz - Jetzt Forum Culturale planen

Dr. Ulrich Wackerhagen
Dr. Ulrich Wackerhagen
Dr. Ulrich Wackerhagen
Bild verkleinern
Dr. Ulrich Wackerhagen
Wackerhagen: Die Kultur hat keine Zeit zu verschenken

Anlässlich des Beginns des Abrisses des ehemaligen Kaufhauses Kutz und somit einer der unattraktivsten Bauruinen Kölns am Wallraf-Richartz-Museum für das von der KVB geplante Baustellenzentrum der „Nord-Süd-Stadtbahn“ erklärt der kulturpolitische Sprecher der FDP-Ratsfraktion, Dr. Ulrich Wackerhagen:

"Das Gelände ist jetzt seit rund zehn Jahren ein Schandfleck an einer der prominentesten Stellen Kölns. Dieser Zustand wird wohl oder übel noch drei bis vier Jahre anhalten und wir sind bereit für den Alter Markt, wenn er von störenden Baustelleneinrichtungen weitgehend verschont bleibt, dieses Opfer zu bringen. Aber die Kultur hat keine Zeit zu verschenken.

Wir haben anschließend die einmalige Chance, ein weiteres Kulturzentrum im Herzen der Kölner Altstadt zu errichten. Was bei nicht rechtzeitiger Planung passiert, sehen wir ja beim „Kölner Loch“ für das Kulturzentrum am Neumarkt. Wir müssen uns jetzt Gedanken über eine städtebaulich repräsentative Bebauung und kulturelle Nutzung machen, damit wir 2010, wenn Köln Kulturhauptstadt Europas ist, hier eine vernünftige Lösung präsentieren können.

In diesem neuen Herzstück Kölner Kulturlebens, dem Forum Culturale an der Via Culturalis, sollten wir Nebenräume des Hauses und Museums der jüdischen Kultur in NRW, die Kunst- und Museumsbibliothek, das Rheinisches Bildarchiv sowie die Grafische Sammlung des WRM unterbringen. Ich fordere den Oberbürgermeister auf, entsprechend unserer wiederholten Initiative im Kulturausschuss, endlich ein Nutzungskonzept und eine Planung vorzulegen."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I