Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.03.2004

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Wolf und Sterck führen FDP in die Kommunalwahl

Bürgermeister Manfred Wolf wurde mit 100% der Stimmen zum Spitzenkandidaten gewählt
Bürgermeister Manfred Wolf wurde mit 100% der Stimmen zum Spitzenkandidaten gewählt
Bürgermeister Manfred Wolf wurde mit 100% der Stimmen zum Spitzenkandidaten gewählt
Bild verkleinern
Bürgermeister Manfred Wolf wurde mit 100% der Stimmen zum Spitzenkandidaten gewählt
Alle Ergebnisse und Inhalte der Kreiswahlversammlung und des Kreisparteitages der Kölner FDP vom Samstag

100% für Bürgermeister Manfred Wolf. Klarer kann ein Wahlergebnis nicht ausfallen: Alle 104 abgegebenen Stimmen votierten für den 57-jährigen Familienvater und Steuerberater. Wolf führt damit die Kandidatenliste der FDP zur Kommunalwahl am 26. September an.

Die Kreiswahlversammlung der Kölner FDP war am Samstag im Altenberger Hof in Nippes zusammen gekommen, um die Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Rates und der Bezirksvertretungen zu wählen. FDP-Fraktionschef Ralph Sterck dokumentierte in seiner Rede eindrucksvoll die Herausforderungen, denen sich die Stadt Köln und der neue Stadtrat zu stellen hat. Die FDP stehe in der Verantwortung, die Probleme dieser Stadt schonungslos aufzudecken und Alternativen aufzuzeigen. „Wir sagen genau, was die Bürgerinnen und Bürger für ihre FDP-Stimme bekommen: Mehr Sicherheit. Mehr Sauberkeit. Mehr Mobilität. Mehr Service.“ Sterck rief den Liberalen zu: „Wir treten an, damit Köln zu der weltoffenen, freien und sicheren Stadt wird, auf die die Kölnerinnen und Kölner mit Recht stolz sein können.“

FDP-Kreisvorsitzender Reinhard Houben schlug im Namen des Kreisvorstandes den Mitgliedern der FDP vor, mit dem Tandem Wolf und Sterck an der Spitze in den Wahlkampf zu ziehen. Mit 98% der Stimmen für den Listenplatz zwei stand der Fraktionsvorsitzende Sterck dem Spitzenkandidaten Manfred Wolf in nichts nach. Da die FDP ihre Mandate im Rat der Stadt mindestens verdoppeln will, wurden die ersten 12 Listenplätze in Einzelwahl gewählt. Auf Platz drei der Ratsliste steht wieder Christtraut Kirchmeyer, Ratsfrau und verkehrspolitische Sprecherin der FDP. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dietmar Repgen erreichte auf dem vierten Listenplatz 95% der Stimmen. Neu auf der Ratsliste steht der stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende und jugendpolitische Sprecher Marco Mendorf, der sich auf Platz fünf mit 76% der Stimmen durchsetzte. Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite erreichte mit 90% der Stimmen den Listenplatz sechs.

Auf den Listenplätzen sieben bis zwölf wurden Yvonne Gebauer (stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende), Mark Stephen Pohl (sozialpolitischer Sprecher), Susanne Kayser-Dobiey (schulpolitische Sprecherin), Dr. Ulrich Wackerhagen (kulturpolitischer Sprecher), Katja Hoyer und Reinhard Houben (Kreisvorsitzender) gewählt. Auf Platz neun setze sich Kayser-Dobiey gegen den Vorsitzenden des Ortsverbandes Junkersdorf, Lövenich, Weiden, Widdersdorf, Stefan Dößereck, durch. Insgesamt wählten die FDP-Mitglieder 53 Kandidatinnen und Kandidaten für die Ratsliste.

Bei der Wahl der Direktkandidaten für den Rat der Stadt Köln wurden alle Vorschläge aus den Ortsverbänden angenommen. Ebenso setzen sich die Spitzenkandidaten und weiteren Kandidaten für die Wahl zu den Bezirksvertretungen durch, die zuvor in den Ortsverbänden nominiert wurden.

Wolf, Sterck und alle weiteren Kandidaten versprachen, sich in den nächsten sechs Monaten unermüdlich für eine starke FDP in Köln einzusetzen. Die FDP habe klare Ziele vor Augen. Die Stadt müsse konsequent gegen Kriminalität vorgehen, den Autoverkehr wieder zum Fließen bringen und durch den Verkauf von städtischen Unternehmen Köln aus der Haushaltskrise führen. Diese Ziele gelte es am 26. September zu verwirklichen. Die FDP-Mitglieder waren sich darüber einig: „Wir schaffen das!“


Hier finden Sie die Direktkandidatinnen und -kandidaten der FDP zur Wahl des Rates der Stadt Köln.

Hier finden Sie die Ratsliste der FDP zur Wahl des Rates der Stadt Köln.

Hier finden Sie die Kandidatinnen und Kandidaten der FDP zur Wahl der Bezirksvertretungen.

Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kommunalwahl 2004.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I