Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.11.2001

FDP in der Bezirksvertretung Porz

Meldung

Neue Baumschutzsatzung begrüßt

Ulrich Breite
Ulrich Breite
Ulrich Breite
Bild verkleinern
Ulrich Breite
Auf der Tagungsordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses Umweltschutz und Grün steht die Novellierung des Baumschutzsatzung. Die FDP-Fraktion hat auf ihrer letzten Sitzung die Vorlage beraten und die Zustimmung beschlossen. Dazu erklärt der Geschäftsführer der FDP-Fraktion Ulrich Breite:

„Bäume in seinen Garten zu setzen, soll Freude ohne spätere Reue bereiten. Darum begrüßt die FDP die Novellierung der Baumschutzsatzung. Sie beinhaltet weniger Bürokratie, mehr Gebührengerechtigkeit und eine größere Gestaltungsfreiheit für Hauseigentümer.

Bäume müssen einen besonderen Schutz in einer Großstadt wie Köln genießen, sie erhöhen nicht nur die Lebensqualität, sondern verbessern auch das Stadtklima und tragen für die Erhaltung und Entwicklung der Tier- und Pflanzenwelt bei. Haus- und Grundstückseigentümer, die Bäume pflanzen, leisten dafür einen wichtigen Beitrag. Die Politik sollte sie darum als Partner beim Baumschutz verstehen.

Bei der alten, doch sehr restriktiven Baumsatzung waren Bäume schneller geschützt, doch jeder Gartenbesitzer überlegte sich aus Furcht einer nicht revidierbaren Entscheidung ein Baumsetzen sehr genau. Darum ist das Anheben des Mindestumfanges von geschützten Bäumen von 60 cm auf 100 cm zu begrüßen, denn die Entscheidung, einen Baum zu pflanzen und auch ihn länger stehen zu lassen, fällt leichter.

Ein Sieg der Vernunft ist auch die Festschreibung des Mindestumfanges von 20 cm für Ersatzpflanzungen (bisher 20/25cm), denn erstens erhöht es beträchtlich die Chance, dass die Bäume auch tatsächlich anwachsen, zweitens schont es den Geldbeutel, da kleinere Bäume viel kostengünstiger bei der Anschaffung sind. Die anzahlabhängige Staffelung der Gebührung bei Baumfällung sowie das Herausnehmen von Koniferen (Zapfen tragendes Nadelgehölz) und Säulenpappeln - die wachsen bekanntlich schneller als Kinder laufen lernen - aus der Satzung sind weitere Erleichterungen, Bäume ohne spätere Reue zu pflanzen.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I