Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.02.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Ratsmehrheit will FDP-Ideen umsetzen

Ulrich Breite
Ulrich Breite
Ulrich Breite
Bild verkleinern
Ulrich Breite
Schulschwänzen mit SMS-Kontrolle und Hochbegabtenförderung

Die schwarz-grüne Ratsmehrheit greift zwei Initiativen der FDP auf. Mit zwei Anträgen im Schulausschuss wollen CDU und Grüne den liberalen Vorschlag überprüfen, per SMS Eltern mit einer Handy-Kurznachricht u.a. über das Fehlen der Schüler vom Unterricht zu informieren. Der andere Antrag forciert wieder die Hochbegabten-Förderung im Grundschulbereich, deren Grundlage das "10-Punkte-Programm zur Hochbegabtenförderung im Grundschulbereich" aus dem Jahre 2001 ist. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite:

"Ausdrücklich begrüßt die FDP die Absicht der schwarz-grünen Ratsmehrheit, FDP-Ideen im Schulausschuss weiterzuverfolgen und umzusetzen. Nach einer kurzen Schamfrist, bringen nun CDU und Grüne Anträge in den Schulausschuss ein, die auf FDP-Initiativen beruhen. Köln kann es nicht schaden, wenn Schwarz-Grün von der FDP lernt.

Schon seit längerem fordert die Kölner FDP, die hohe Verbreitung von Handys für kurze Nachrichten an die Eltern zu nutzen. Das spart Zeit, Kosten und Bürokratie. Die Eltern können schnell und direkt über die wichtigsten Begebenheiten der Schule und ihrer Kinder benachrichtigt werden. Insbesondere hat der Handyeinsatz in Frankreich Erfolge bei notorischen Schulschwänzern aufgezeigt, weil die Eltern sofort von den Fehlverhalten ihrer Kinder informiert werden konnten. Da auch in Köln die Schwulschwänzerquote besorgniserregend zunimmt, besteht Handlungsbedarf. Die Handynutzung wäre da ein nützliches Instrument.

Nach dem Bruch der bürgerlichen Koalition von CDU und FDP lag auch die Hochbegabtenförderung politisch auf Eis, die von uns Liberalen eine Herzensangelegenheit ist. Dank der Initiative von Oberbürgermeister Fritz Schramma, konnte die von Schwarz-Grün gestrichenen städtischen Gelder für das "10-Punkte Programm zur Hochbegabtenförderung im Grundschulbereich" durch das Einwerben der Mittel bei der Imhoff-Stiftung gesichert werden. Fritz Schramma und die Imhoff-Stiftung haben damit diese wichtige Initiative, die die FDP angeschoben hat, gerettet. Das Projekt konnte dadurch im ersten Halbjahr des Schuljahres begonnen werden.

Nun erkennt auch die schwarz-grüne Ratsmehrheit mit ihrem Antrag den Nutzen des Projektes ausdrücklich an und will in jeder Ausschusssitzung über den Werdegang des Projektes informiert werden. Die FDP findet dieses "Wachküssen" der schwarz-grünen Ratsmehrheit als Hilfestellung und schulische Begleitung von hochbegabten Schülerinnen und Schülern schon ab der Grundschule löblich."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Bildungspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I