Köln kann mehr
alle Meldungen »

28.09.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Land betreibt Sozial-Zechprellerei

Ulrich Breite
Ulrich Breite
Ulrich Breite
Bild verkleinern
Ulrich Breite
Die rot-grüne Landesregierung plant eine Erhöhung des städtischen Anteils an der Finanzierung des Unterhaltsvorschusses. Zum 1.1.2002 will das Land die Städte mit 80 % am Landesteil beteiligen. Das bestehende Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) sorgt dafür, dass Unterhaltsberechtigte für einen begrenzten Zeitraum staatliche Geldleistungen erhalten, wenn der Unterhaltsverpflichtete seinen Verpflichtungen nicht nachkommt. Ursprünglich teilten sich Land und Bund die Kosten je zur Hälfte. Bereits 1999 wurden die Städte mit 25% an den gesamten Aufwendungen (Bund 50%, Land 25 %) beteiligt. Zum 1.1.2000 wurde dann die Quote der Städte auf 33,33% (Bund 33,33%, Land 33,33%) erhöht. Auf die Städte kommen mit dem angekündigten Fluchtversuch aus der sozialen Verantwortung des Landes Mehrkosten in Höhe von 30 Mio. Euro zu.

Dazu Ulrich Breite, Fraktionsgeschäftsführer der FDP im Rat der Stadt Köln:

„Das Land NRW verhält sich mit der angekündigten Erhöhung des städtischen Anteils am Unterhaltsvorschuss nicht besser als die Mütter und Väter, die mit allen Tricks versuchen, sich aus der sozialen Verantwortung zu stehlen. Das Land kassiert damit den finanziellen Spielraum der Kommunen. Die Mehrbelastung reduziert die finanzielle Handlungsfähigkeit der Stadt Köln. Der Unterhaltsvorschuss ermöglichte den Unterstützten ein von der Sozialhilfe unabhängiges Leben führen zu können. Jetzt will das Land mit der Begründung, dass 80% der Unterhaltsberechtigten sowieso Sozialhilfe beziehen, sich ganz aus der Verantwortung winden.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr