Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.12.2003

Stadt Köln

Meldung

Wo schon die Römer regierten

Bild verkleinern
Spanischer Bau wird nach zweijähriger Generalsanierung offiziell übergeben

An dieser Stelle regierten schon die Römer über die Stadt. Ab Februar 2004 wird auch wieder der Kölner Rat die Domstadt von dieser Stelle aus „regieren“, wenn er seinen neuen Ratssaal nach zweijähriger Renovierungs- und Umbauzeit für seine monatlichen Ratssitzungen benutzen wird. Heute nimmt Oberbürgermeister Fritz Schramma offiziell den „goldenen Schlüssel“ des „neuen“ Spanischen Baus aus der Hand von Friedrich Busch, Geschäftsführer des Generalunternehmers ARGE Spanischer Bau Wolfferts GmbH, entgegen.

Der „Spanische Bau“, der ehemals „Neues Rathaus“ genannte Gebäudekomplex gegenüber dem Ratsturm gehört zu den wichtigsten öffentlichen Bauten Kölns. In seinem Keller sind noch die Reste der ehemaligen römischen Provinzregierung zu sehen, darüber errichtete die Stadt Köln von 1954 bis 1956 den „Spanischen Bau“. Mit seinem Namen erinnert er an den Vorgängerbau, der 1608 bis 1615 nach Plänen von Matthias Gleen im Auftrag des Rates gegenüber dem Ratsturm erbaut wurde. Erst im 19. Jahrhundert bekam dieses Gebäude den Namen, der an das Kölner Treffen des katholischen Militärbündnisses im Dreißigjährigen Krieg (1623) erinnert. Seit 1989 steht er als bedeutendes Beispiel für die qualitätvolle Architektur der 50er Jahre unter Denkmalschutz.

In das generalsanierte Gebäude sind inzwischen die Büros der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, die SPD-Fraktion, die FDP-Fraktion, das Amt des Oberbürgermeisters mit der Ratsbibliothek, das Zentrale Bürgeramt mit dem OB-Bürgerbüro, die Stabsstelle Events des Amtes für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und das Standesamt mit zwei Trauzimmern und Nebenräumen eingezogen. Der neu geschaffene überdachte Innenhof nimmt jetzt (A.d.fdp-koeln.de-Redaktion: auch auf Initiative der Liberalen) das Stadtmodell auf und wird für Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Fraktionsvorsitzende tragen sich ins Gästebuch ein

Am Abend tagt der Rat zum letzten Mal im Historischen Rathaus. Nach der Sitzung gibt Oberbürgermeister Fritz Schramma seinen traditionellen Jahresabschlussempfang für die Ratsmitglieder. Eingeladen sind auch die Medien und die Zuschauer der Ratssitzung. Auf diesem Empfang übergibt Oberbürgermeister Fritz Schramma den großen Sitzungssaal nach der Sanierung des Spanischen Baus offiziell an die Mitglieder des Rats.

Dabei tragen sich die Fraktionsvorsitzenden, das älteste Ratsmitglied und die Stadtverordneten ins Gästebuch der Stadt Köln ein, die dem Rat mindestens vier Wahlperioden angehören und in diesem Jahr ihren 65. oder 70. Geburtstag feierten. Anschließend besichtigen die Teilnehmer des Empfangs den Ratssaal. Dort stellt der Oberbürgermeister ihnen den Künstler Dierk Osterloh vor, der (A.d.fdp-koeln.de-Redaktion: auf Antrag der FDP) den neuen Wappenadler für den Saal geschaffen hat.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I