Köln kann mehr
alle Meldungen »

03.12.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Staus auf Rheinuferstraße werden erzeugt

Ralph Sterck, MdR
Bild vergrößern
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck, MdR
Sterck: CDU kriecht vor Grünen zu Kreuze

Während Presse und Öffentlichkeit den gestrigen Bau- und Verkehrsausschuss schon weitgehend verlassen hatten, holte die schwarz-grüne Chaoskoalition im Kölner Rathaus noch zu einen großen verkehrspolitischen Coup aus: Der vor der Verwaltung vorgeschlagene und von einem Gutachter geforderte dreispurige Ausbau der Rheinuferstraße zwischen Ubierring und Severinsbrücke in Richtung Norden wurde im Handstreich durch den Bau einer Busspur ersetzt. Dazu erklärt FDP-Fraktionschef Ralph Sterck :

„Das ist ein Schildbürgerstreich! Hier werden die Staus von morgen vorsätzlich initiiert. Der beauftragte Verkehrsgutachter sagt für den Endausbauzustand des Rheinauhafens Rückstaus von jeweils bis zu 1,5 km Länge pro Kreuzung voraus und hat eindringlich an die Kommunalpolitiker appelliert, eine dritte Spur zur Verflüssigung der Verkehrsabläufe zu bauen. Hier wird eine autofahrerfeindliche Verkehrsverhinderungspolitik betrieben, die täglich Tausende Verkehrsteilnehmer viel Zeit und Geld kosten sowie die Umwelt und die Anwohner unnötig belasten wird. Und das nur, damit ein Bus alle 20 Minuten am durch seine eigene Spur erzeugten Stau vorbeirauschen kann.

Mit diesem Zugeständnis an die Grünen verlässt die CDU endgültig den lange gemeinsam mit der FDP beschrittenen Weg der sachgerechten und gegenüber allen Verkehrsteilnehmern fairen Verkehrspolitik. Die CDU kriecht hier vor den Grünen zu Kreuze und erfüllt anscheinend eine Nebenabsprache für deren Zustimmung zum Deutzer Hochhausprojekt. Wer weiß, was für tickende Zeitbombe noch im Giftschrank der Koalitionspartner liegen, mit denen die CDU und am Ende alle Kölnerinnen und Kölner für das grüne Umkippen beim LVR-Hochhaus bezahlen müssen. Mir graut vor den Folgen dieser unsachgemäßen Politik, die hoffentlich mit der Kommunalwahl ihr Ende findet.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I