Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.10.2003

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Houben fordert Schramma zum Eingreifen auf

Reinhard Houben
Reinhard Houben
Reinhard Houben
Bild verkleinern
Reinhard Houben
FDP-Chef sieht Auflösungserscheinung bei CDU

Vehement fordert der Kölner FDP-Kreisvorsitzende Reinhard Houben Oberbürgermeister Schramma auf, seinen Einfluss in der CDU geltend zu machen, um der unerträglichen und für die Stadt schädlichen Hängepartie im Fall Blömer ein Ende zu bereiten. "Ich stimme Herrn Schramma in der Analyse zur Situation der Kölner CDU nach dem Spendenskandal zu", erklärt Houben.

Dieser neue Vertrauensverlust fordere ein hartes Durchgreifen. Doch bisher habe die Kölner CDU nicht die Kraft gezeigt, ihre Probleme selbst zu lösen. Klipper und Heinen scheinen mit dem Krisenmanagment überfordert zu sein. Wer erst zurücktreten wolle, wenn Blömer nicht gehe, und dann doch am Amt klebe, gebe politisch eine schwache Figur ab.

"Jetzt muss Oberbürgermeister Schramma Farbe bekennen", so Houben weiter. Es reiche nicht, hehre Grundsätze für die Politik zu formulieren. "Hier kann Schramma endlich Führungsqualität beweisen und in der CDU für klare Verhältnisse sorgen", macht Houben deutlich. Das Philosophieren um Rücktritte müsse beendet werden, um weiteren Schaden von Köln abzuwenden.

"Entfernen sie Herrn Blömer zumindest sofort aus dem Kulturausschuss", ruft Houben Schramma zu. "Auch wenn Sie sich als Oberbürgermeister aller Kölner verstehen, so sind sie immer noch Mitglied der CDU und tragen somit eine besondere Verantwortung für den Ruf der Stadt, der durch diesen CDU Spenden- und Personalskandal entsteht."

„Die CDU zeigt Auflösungserscheinungen“, kritisiert Houben vor dem Hintergrund der Entwicklungen im Ortsverband Ehrenfeld. Dort war es jetzt zu einem Putsch bei der Neuwahl zum Vorstand gekommen. Wenn alle übereinander herfallen, um sich auf dem sinkenden Schiff die besten Plätze für die Kommunalwahl zu sichern, sehe er schwarz für die CDU-Wahlchancen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr