Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.10.2003

FDP-Landtagsfraktion

Meldung

Kindlichen Intensivtätern Ausweg bieten

Bild verkleinern
Engel: Kriminellen Teufelskreis durchbrechen

Der innenpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Horst Engel, hat sich während der Plenardebatte am Mittwoch für ein Modellprojekt in NRW stark gemacht, das kindlichen Intensivtätern einen Ausweg aus dem kriminellen Teufelskreis bieten soll. „In NRW ist seit Jahren ein drastischer Anstieg von Delikten zu beklagen, die von strafunmündigen Kindern bis zu 14 Jahren begangen werden. Allein für das letzte Jahr weist die Kriminalitätsstatistik 31.000 kindliche Täter aus. Es besteht also dringender Handlungsbedarf“, erklärte Engel. Dabei seien insbesondere große Ballungsräume wie Köln oder Düsseldorf betroffen. „Da das Strafrecht auf diese Kinder überhaupt nicht anwendbar ist, bleibt den kleinen Serientätern oft nur eine trostlose Heimkarriere oder die Jugendpsychiatrie“, so Engel.

Um den „Drehtür-Effekt“ von mehrfachen Straftaten, Festnahmen und Heimunterbringung zu durchbrechen, hat Engel daher einen Antrag auf den Weg gebracht, um ein entsprechendes Modellprojekt in NRW zu initiieren, einen Träger zu suchen und eine ausreichende Anschubfinanzierung zu gewährleisten. Engels Vorbild ist dabei eine Einrichtung in Brandenburg, das sogenannte „Insel-Projekt“, das in Absprache mit den Jugendämtern seit 1998 kindliche Mehrfachtäter intensiv und äußerst erfolgreich betreut. Langfristiges Ziel des „Insel-Projekts“ ist es, in bewusster Abkehr vom „Großstadtdschungel“ die kindlichen Täter in einer ländlichen Umgebung an ein bürgerliches Leben heranzuführen. Das Konzept hat sich bewährt: Während der vergangenen fünf Jahre ist von 34 Kindern bisher nur eines wieder mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Der FDP-Innenexperte ist zuversichtlich, die gute Idee nach NRW importieren zu können. Geht es nach ihm, sollen sich die Vorsitzenden der zuständigen parlamentarischen Ausschüsse in Kürze direkt vor Ort in der Uckermark ein Bild vom „Insel-Projekt“ machen. Engel: „Ich bin mir völlig sicher: Die Kosten für ein solches Projekt in NRW holen wir schnell wieder heraus. Wenn die Kinder es schaffen, straffrei zu leben und einen geregelten Lebensrhythmus für sich zu finden, hat sich die Investition voll und ganz gelohnt.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Innen- und Rechtspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I