Köln kann mehr
alle Meldungen »

16.09.2003

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Brockes: Metro-Express-Bahn völlig unrealistisch

Dietmar Brockes, MdL
Dietmar Brockes, MdL
Dietmar Brockes, MdL
Bild verkleinern
Dietmar Brockes, MdL
Die FDP-Landtagsfraktion hat erhebliche Zweifel an den Realisierungschancen für die Metro-Express-Bahn angemeldet. „Woher die Landesregierung ihren Optimismus nimmt, ist mir völlig schleierhaft“, erklärte der FDP-Verkehrspolitiker Dietmar Brockes. Die Finanzierung sei mindestens ebenso ungeklärt wie die des bereits für Tod erklärten Metrorapids.

Das einzig Relevante, was derzeit für den Metro-Express spreche, seien eine mündliche Zusage des Bundeskanzlers und ein positives Petitum des Verkehrsministers. „Und was die wert sind, kann man sich nach den Erfahrungen der vergangenen sechs Jahre leicht ausmalen“, sagte Brockes. Solche Zusagen seien ohnehin völlig irrelevant. Selbst wenn es gelänge, ein Konzept für die Metro-Express-Bahn zu entwickeln, stünde die Finanzierung des Projekts noch immer unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den Haushaltsausschuss des Bundestages.

Brockes wies darauf hin, dass die zugesagten 1,75 Milliarden Euro für die Magnetbahn-Technologie und die damit verbundenen Innovationen und Arbeitsplätze reserviert seien. „Diese Gelder lassen sich nicht so einfach für eine bessere S-Bahn zwischen Dortmund und Köln umwidmen. Das ist reines Wunschdenken der Landesregierung.“ Zudem müsse das Projekt in das Bundesschienenwegeausbaugesetz aufgenommen werden, was bei den anderen Bundesländern zu Recht erhebliche Widerstände provozieren würde. Der Verkehrsexperte der Liberalen äußerte die Befürchtung, dass dies zu Lasten anderer wichtiger Verkehrsprojekte in Nordrhein-Westfalen geschieht.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr