Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.08.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Letzte Chance für RZVK-Hochhaus nutzen

Das geplante RZVK-Hochhaus
Das geplante RZVK-Hochhaus
Das geplante RZVK-Hochhaus
Bild verkleinern
Das geplante RZVK-Hochhaus
Sterck: Grüne legen Latte immer höher

„Jetzt muss die CDU Farbe bekennen, ob sie des lieben Koalitionsfriedens willen dem Wirtschafts- und Investitionsstandort Köln weiter schaden oder die Initialzündung für den Bereich um den ICE-Terminal in Deutz geben will“, bringt es FDP-Fraktionschef Ralph Sterck auf den Punkt. Er reagiert damit auf die von der Rheinischen Zusatzversorgungskasse eröffnete letzte Chance, ihr Hochhaus am Ottoplatz doch noch zu realisieren. Er warnte Grünen-Chefin Moritz davor, die Latte für eine Zustimmung immer höher zu legen: Erst sei ein Hochhauskonzept angemahnt worden, nun fordere sie noch ein hochkarätiges Symposium, für das die Stadt wegen der auch von den Grünen herbeigeführten Haushaltssituation sicher kein Geld habe. „Man kann auch mit immer neuen Forderungen die letzten Investoren aus Köln vertreiben“, schimpft Sterck. Die UNESCO sei in dieser Frage von interessierter Seite aufgehetzt worden. Ihre Bedenken seien unbegründet, was in Gesprächen geklärt werden müsse.

„Wenn es ja nur dieses eine Projekt wäre“, seufzt Sterck. Aber die CDU sei in den vergangenen Monaten in Stadtentwicklungsfragen immer wieder den Grünen Bedenkenträgern auf den Leim gegangen: Statt Stellplatzablösemittel für Quartiergaragen zu sparen, wurden Fahrradständer beschlossen; Statt die Planung für den nördlichen Gürtelausbau voranzutreiben, wurde alles auf die lange Bank geschoben; Statt Gewerbeflächen z.B. in Mülheim auszuweisen, wurden Ackerflächen zementiert... „Leider missversteht Frau Moritz den Stadtentwicklungsausschuss zu oft als Stadtverhinderungsausschuss und wird von der CDU dabei gedeckt“, kritisiert Sterck. Aus diesem Grunde sei auch Wirtschaftsdezernent Klaus-Otto Fruhner von ihr zum Abschuss freigegeben worden. „Der Mann, der mit seinem Know-how die Kohlen in Sachen RTL für die Stadt aus dem Feuer geholt hat, soll gegen einen Schöngeist ausgetauscht werden, der die investorenfeindliche Politik von Frau Moritz unterstützt“, so Sterck abschließend.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr