Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.08.2003

FDP-Fraktion

Meldung

Stadt stellt Service für Wunschkennzeichen ein

Ab sofort: online keine Wunschkennzeichen mehr
Ab sofort: online keine Wunschkennzeichen mehr
Ab sofort: online keine Wunschkennzeichen mehr
Bild verkleinern
Ab sofort: online keine Wunschkennzeichen mehr
Repgen: Symbol für rückwärts gewandte Politik von Schwarz-Grün

Die FDP-Fraktion kritisiert, dass die Stadt Köln ihren beliebten Internet-Service, mit dem man bisher online Kfz-Wunschkennzeichen bestellen konnte, heute einstellen will. Grund: Die dafür notwendige Software sei zu teuer. Die Einstellung des Dienstes war im Rahmen der Haushaltskonsolidierung am 29.07. im Rat beschlossen worden. Die FDP hat gegen den Doppelhaushalt 2003/2004 und das mit ihm verbundene Haushaltssicherungskonzept gestimmt.

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Dietmar Repgen, nimmt dazu wie folgt Stellung:

"Diese Entscheidung steht symbolisch für die rückwärts gewandte Politik von Schwarz-Grün. Der Wunschkennzeichen-Service ist in der Bevölkerung nach seiner Einführung Ende 2000 außerordentlich gut angenommen worden. Die Möglichkeit, das Kennzeichen seiner Wahl im Internet vorzubestellen, verkürzt Wege und trägt zu einem modernen Image der Stadt Köln bei. Damit hat die Stadt auch immer geworben. Dass dieser Service nun eingestellt werden soll, ist unverständlich und bürgerfeindlich. Wir werden im nächsten Ausschuss Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen hierzu eine Anfrage stellen. Es steht zu befürchten, dass weitere Online-Serviceangebote der Stadt Köln zum Abschuss freigegeben werden. Es wäre aus unserer Sicht besser gewesen, wenn man stattdessen eine höhere und damit auskömmlichere Gebühr für den Service angesetzt hätte als ihn gleich komplett einzustellen. Deswegen muss man den Eindruck gewinnen, dass Schwarz-Grün die Stadt als modernen Dienstleister schlicht nicht mehr will. Herzlich willkommen zurück in der Steinzeit! Damit wird ein weiteres Mal das Erbe Harry Blums verraten!"


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Innen- und Rechtspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr