Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.07.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Köpenickiade um Kulturzentrum am Neumarkt

Dr. Ulrich Wackerhagen
Dr. Ulrich Wackerhagen
Dr. Ulrich Wackerhagen
Bild verkleinern
Dr. Ulrich Wackerhagen
Wackerhagen: Grundstücksverkauf kommt nicht in Frage

Zu den Vorkommnissen um den Bau des Kulturzentrums am Neumarkt erklärt der kulturpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Dr. Ulrich Wackerhagen:

„Die Kölner FDP fordert die sofortige und umfassende Aufklärung der Antrags-Köpenickiade um den Bau des Kulturzentrums am Neumarkt. Die FDP ist nicht bereit, sich mit den in der Vergangenheit abgegebenen widersprüchlichen Erklärungen des Oberbürgermeisters abspeisen zu lassen, der noch am 23. März 2003 bei der Wiedereröffnung des Schnütgen Museums in Anwesenheit von Kulturminister Vesper definitiv bestätigt hat, dass das Museum gebaut wird. Die Politik ist durch die Erklärungen des Oberbürgermeisters über den Inhalt eines Telefongesprächs mit Herrn Vesper erneut, wie in der Vertragsangelegenheit um die neue Opernintendantin Barbara Mundel, bis auf die Knochen blamiert. Die Stadt macht sich dadurch zum Gespött in der Öffentlichkeit.

Die FDP steht für den Verkauf dieses wertvollen Areals an einen Investor für gewerbliche Zwecke nicht zur Verfügung. Auch wenn aus Haushaltsgründen jetzt nicht gebaut werden sollte, muss dieses Grundstück für die Kultur erhalten bleiben. Obwohl das Land nach wie vor bereit ist, 19 Mio. € aus dem Kulturetat sowie 5,1 Mio. € aus Städtebaufördermitteln bereitzustellen, steht das Geld offensichtlich weder für den Haushalt 2003, noch für den Haushalt 2004 zur Verfügung, da keine entsprechend begründeten Anträge der Stadt vorliegen, obwohl dies in den vergangenen Monaten auf Nachfrage im Kulturausschuss immer wieder versichert worden ist.

Aufgrund der miserablen Abstimmung und Kommunikation im Stadtvorstand stellt sich die Frage, aus welchen Gründen nicht schon vor Monaten ein Spitzengespräch zwischen der Stadt und Kulturminister Vesper mit den jeweils zuständigen Beamten stattgefunden hat, um definitiv zu klären, welche Angaben und Unterlagen für die Bereitstellung der Mittel benötigt werden.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I