Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.04.2018

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Hoyer: Überteuerte Hotelunterbringung von Geflüchteten sorgt zu Recht für Unverständnis und Verärgerung

Katja Hoyer, MdR
Bild vergrößern
Katja Hoyer, MdR
Katja Hoyer, MdR
Bild verkleinern
Katja Hoyer, MdR
FDP begrüßt Initiative der OB zur Aufklärung
Zur Diskussion um die teure Unterbringung von Flüchtlingen in einem Delbrücker Hotel erklärt die Stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, Katja Hoyer:

„Die FDP ist tief enttäuscht über die Vorgänge der letzten Tage um die Flüchtlingsunterbringung. Hier ist ohne Not viel Vertrauen in der Bevölkerung und bei der Politik zerstört worden. Hierfür trägt der Sozialdezernent maßgeblich Verantwortung.

So hatten wir noch Verständnis dafür, dass auf dem Höhepunkt des Flüchtlingszuzugs die Menschen in Hotels untergebracht werden mussten, damit sie nicht obdachlos wurden. Wir können aber überhaupt nicht nachvollziehen, dass auch noch Ende 2017, als die Flüchtlingszahlen deutlich zurückgingen, Verträge abgeschlossen wurden, die Hotelbetreibern eine jahrelange Laufzeit garantierten.

Ziel muss es sein, die geflüchteten Menschen in abgeschlossenen Wohneinheiten unterzubringen. Das ist gut für die Menschen und gut für die Finanzen der Stadt.

In diesem Zusammenhang hätten wir von dem Sozialdezernenten eine umfassende und transparente Information gewünscht, die die in den Medien aufgeworfenen Fragen beantwortet. Stattdessen sorgt der tägliche Blick in die Medien für immer neuen Fragen.

Die FDP begrüßt es von daher sehr, dass die Oberbürgermeisterin sich dieser unschönen Angelegenheit angenommen hat und für Aufklärung sorgen will. Wir hoffen, dass wir dann genaue Informationen über Platzzahlen, Kosten, Laufzeiten, Konditionen und Vergabe hinsichtlich der Hotelunterbringung für Flüchtlinge bekommen. Wenn nicht, werden wir diese Fragen im Sozialausschuss der nächsten Woche thematisieren.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zur Regierungserklärung Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dommuseum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln und Dr. ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr
Do., 19.04.2018 Deutsch: Stelle ausschreiben FDP kritisiert Vorgehen der Stadtwerke bei Berufung Börschels Lorenz Deutsch, MdL
Am Dienstagabend überraschte der Vierer-Ausschuss des Aufsichtsrates der Stadtwerke mit zwei Vorschlägen: Die bisher nebenamtlich ... mehr

Termin-Highlights


Di., 24.04.2018, 19:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Innenstadt
Angela Freimuth, MdL
Mit Angela Freimuth, MdL Sehr geehrte Damen und Herren, im Namen des Stadtbezirksvorstandes lade ich Sie hiermit herzlich zum ...mehr

Mi., 02.05.2018, 20:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Köln-Ost
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houiben, MdB Sehr geehrte Damen und Herren, zum ordentlichen Stadtbezirksparteitag lade ich Sie herzlich ...mehr

Do., 03.05.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Marcel Hafke, MdL
Marcel Hafke, MdL
Familienpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW Seit Mai 2017 hat sich die Situation der Liberalen in NRW maßgeblich ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr