Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.07.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP begrüßt Bewegung in GAG-Frage bei SPD

Werden jetzt doch Anteile an der GAG/Grubo verkauft?
Werden jetzt doch Anteile an der GAG/Grubo verkauft?
Werden jetzt doch Anteile an der GAG/Grubo verkauft?
Bild verkleinern
Werden jetzt doch Anteile an der GAG/Grubo verkauft?
Liberale stehen für Gespräche bereit

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Martin Börschel signalisiert Verhandlungsbereitschaft seiner Fraktion beim Verkauf städtischer Anteile von GAG und Grubo. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite:

„Das Spiel „wer springt beim GAG Verkauf als erster über seinen eigenen Schatten“ hat die SPD gewonnen. Wir Liberale begrüßen außerordentlich die Bewegung der SPD in der GAG-Frage. Doch der Kampf gegen die ruinöse Sparliste und dem damit verbundenen Ausverkauf des öffentlichen Lebens in Köln ist noch nicht gewonnen. Die CDU war bisher durch ihren Führungskampf und die Fixierung von Fraktionschef Prof. Rolf Bietmann auf die Grünen wochenlang handlungsunfähig. Nun muss sich die CDU erst einmal wieder sammeln.

Die neue Linie der SPD kommt nicht überraschend. Schon in der Ratssitzung vom 17. Juni zeigte sie Verhandlungsbereitschaft und wollte ihren Antrag zum GAG-Verkauf an die Stadtwerke zum Prüfauftrag umwandeln lassen und stimmte einer Vertagung der Verkaufsdebatte zu. Damit hätte die SPD ihr Gesicht gewahrt, wenn die Prüfung der Verwaltung ergeben würde, dass die Stadtwerkelösung nicht funktioniert. Trotz der Bitte des Oberbürgermeisters Fritz Schramma, diesem Verfahrenvorschlag zu folgen, und eindringlicher Intervention unseres Fraktionsvorsitzenden Ralph Sterck bei Fraktionschef Prof. Rolf Bietmann, der Umwandlung in einem Prüfauftrag zuzustimmen, lehnte die CDU gemeinsam mit den Grünen diesen Verfahrensvorschlag kategorisch ab. Aus heutiger Sicht eine taktische Fehlleistung von Prof. Bietmann, der sich selbst noch in der Ratssitzung als GAG-Verkaufsbefürworter outete, aber keine Chance mehr in der GAG-Frage sah.

Wir haben großes Verständnis für die SPD, dass sie ihre Gedanken und Vorschläge erst einmal in einem vertraulichen Gespräch mit Oberbürgermeister Fritz Schramma erörtern will, um zu sondieren, was bei der GAG überhaupt noch machbar ist. Zu sensibel ist dieses Thema für die SPD.

Die FDP hofft nun, dass endlich auch bei den anderen Ratsfraktionen, insbesondere bei der CDU, Bewegung in die GAG-Frage kommt und sich alle Fraktionen an einen Tisch setzten, um den Ruin des sozialen, kulturellen und öffentlichen Lebens in Köln bei den Haushaltsberatungen in letzter Minute noch abzuwenden. Die SPD hat den ersten Schritt getan. Nun sind CDU und Grüne gefordert. Die FDP ist zu jedem Gespräch in der GAG-Frage bereit.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Privatisierung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I