Köln kann mehr
alle Meldungen »

16.07.2003

FDP-Ortsverband JLWW

Meldung

Lövenicher Bahnhof: FDP für Nachbesserungen

Mark Stephen Pohl, Lövenicher und sozialpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion
Mark Stephen Pohl, Lövenicher und sozialpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion
Mark Stephen Pohl, Lövenicher und sozialpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion
Bild verkleinern
Mark Stephen Pohl, Lövenicher und sozialpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion
Immer mehr Mängel oder „Vergessen“ zeigen sich - Bahnhofsumfeld-Konzept gefordert

Die FDP im Kölner Westen fordert jetzt endlich eine Nachbesserung der baulichen und planerischen Mängel am Lövenicher Bahnhof und stellte ein Mängelliste zusammen, die vermuten lässt, dass hier nicht immer Fachleute am Werk gewesen sind. Vor allem ein vernünftiges Bahnhofs-Umfeld-Konzept könne nach Auffassung der Liberalen einige Mängel beseitigen.

„Der momentane Zustand am Lövenicher Bahnhof ist in vielen Bereichen ein absolutes Unding. Wir haben jetzt mal die gravierendsten Mängel aufgezeigt, die ja teilweise schon aus der Zeit vor dem ersten Spatenstich stammen, aber es häuft sich immer mehr. Hier sind in vielen Fällen anscheinend absolute Amateure am Werk gewesen. Wir wollen jetzt ein Konzept für das Umfeld um den Bahnhof, damit sich wenigstens die Parkplatzsituation für Autos und Fahrräder entschärft“, stellt der Ortsvorsitzende der Liberalen Stefan Dößereck bei einem Ortstermin am Bahnhof fest.

Die Krönung für die FDP ist allerdings die absolute Untätigkeit der zuständigen Stellen bei der Behebung der Probleme. So ist zum Beispiel weit und breit kein Behindertenparkplatz in der Nähe des Bahnhofes zu finden. Genauso ungelöst ist die fehlende Möglichkeit für Rollstuhlfahrer, die Goethestrasse zu überqueren, um den Aufzug zu den Gleisen zu erreichen.

„Wir haben darauf bereits im März 2003 hingewiesen und passiert ist bis jetzt absolut nichts. Dies ist im europäischen Jahr der Menschen mit Behinderung ein trauriges Zeichen und eine Blamage für Köln“, sagt dazu abschließend Mark Stephen Pohl, Lövenicher und sozialpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I