Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.12.2017

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

"Vorsicht, Achtsamkeit!"

Bild vergrößern
Bild verkleinern
„…oder so“ – die Kolumne von Maren Friedlaender
Achtsamkeit – das ist so eine Floskel aus dem links-grünen Milieu, zu dem ja neuerdings auch die CDU gehört. Man soll achtsam miteinander umgehen. Was sich die Grün-Schwarzen darunter vorstellen, hat die FDP in den Jamaika-Verhandlungen zu spüren bekommen. Auch sonst schrillt bei mir die Alarmglocke, wenn Achtsamkeit gefordert wird. Da passe ich auf, dass mir nicht ein lächelnder Gutmensch ein Messer zwischen die Rippen steckt.

Natürlich wünsche ich mir mehr Achtsamkeit im Umgang miteinander. Zum Beispiel fände ich es schön, wenn die Stadt Köln mit ihren Bürgern achtsamer umginge. Ich gebe zu, dass ich zurzeit etwas lärmempfindlich bin, weil mein Nachbar seit sieben Monaten sein Haus hauptsächlich mit dem Presslufthammer umgestaltet. Und jetzt noch die Stadt Köln: Am Donnerstag stellte sie zwei Halteverbotsschilder in meiner engen Straße auf. Das Verbot galt ab dem nächsten Tag. Keine weiteren Erklärungen.

Am Freitagvormittag lud ein Lastwagen vor meiner Tür einen Container in der Größe der „MS Jan von Werth“ ab. Ein Mann mit Presslufthammer begann, die Straße aufzureißen. Ein Bagger griff mit seiner Schaufel die Teerstücke und ließ sie in den Container krachen. Das klang wie Meteoriteneinschläge im Badezimmer. Als das Loch groß genug war, schmissen die Arbeiter es wieder zu. Keine Erklärung der Stadt für diese akustische Intervention im öffentlichen Raum.

Am Montag rührten zwei Leute im Nieselregen Teer an und verteilten ihn über das Loch. Der Straßenbelag in meiner Wohngegend erinnert an eine Patchworkjacke von Thomas Gottschalk. Wofür ich so achtsam meine Steuern zahle, weiß ich schon lange nicht mehr.

Nach getaner Arbeit setzten sich die städtischen Teerfachkräfte in ihren Lastwagen und ließen den Dieselmotor laufen. Ich ging hinaus und fragte, warum seit einer Stunde (ich übertrieb etwas) ihr Diesel brumme und qualme. Erst seit einer halben Stunde, korrigierte mich der Teerbeauftragte. Im Übrigen müssten sie ihre Overalls trocknen. Da staunte ich, weil ich mich erinnerte, dass unsere achtsame grüngefärbte Stadtregierung die Dieselfahrzeuge aus der Kommune verbannen will. Aber sicher muss man das ganzheitlich sehen.

Der Achtsamkeitsvirus verbreitet sich übrigens viral. Unser Noch-Bundesinnenminister kündigte eben hohe Terrorgefahr für Weihnachtsmärkte an und empfahl: „Achtsam, aber nicht furchtsam sein.“ Verstehe ich nicht. Gestern sah ich das Polizeiaufgebot am Heumarkt. Da möchte ich gern etwas furchtsam sein dürfen, zumal Achtsamkeit mich kaum retten wird. Vielleicht hilft mir ein Seminar beim Deutschen Fachzentrum für Achtsamkeit; das gibt es - ehrlich, in Oldenburg - da wollte ich schon immer mal nicht hin oder so …

Maren Friedlaender

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr