Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.11.2017

Kölner Stadt-Anzeiger, Kölnische Rundschau, Radio Köln und report-k.de

Pressemeldungen

Sterck: Mit großen Schritten vorwärts gehen

Ralph Sterck, MdR
Bild vergrößern
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck, MdR
Rat verabschiedet Haushalt 2018
In einer Sondersitzung verabschiedete der Rat am Dienstag den Haushaltsplan für die Stadt Köln 2018. Die Kölner Medien berichten in diesem Zusammenhang auch über die Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion Ralph Sterck.

Der Kölner Stadt-Anzeiger greift in seiner Berichterstattung einen zentralen Punkt auf: "Die Steuerungsinstrumente zur Wohnungspolitik lehne man ab, bei der Verkehrspolitik ließe sich die CDU von den Grünen dominieren. Ob man Partner im „Reker-Bündnis“ bleibe, sei längst nicht ausgemacht, so FDP-Fraktionschef Ralph Sterck. Die Ansage war die einzige mit echtem Nachrichtenwert bei der Haushaltsdebatte im Rathaus."

Die Kölnische Rundschau berichtet darüber in dieser Form: "FDP-Fraktionschef Ralph Sterck betonte, der Haushalt trage an vielen Stellen eine liberale Handschrift. Er übte aber auch Kritik an Schwarz-Grün – etwa in Fragen der Verkehrs- und Wirtschaftspolitik. Der weitere Umgang von OB, CDU und Grünen mit diesen Fragestellungen in 2018 werde für den Verbleib der FDP im Reker-Bündnis ausschlaggebend sein, so Sterck."

Radio Köln wird unter der Überschrift "Jamaika: FDP droht im Kölner Rat mit Ausstieg aus Verhandlungen" deutlicher: "Die Jamaika Verhandlungen in Berlin hatten am Dienstagabend erste kleine Erfolge. Der Jamaika-Koalition im Kölner Rat droht Krach. In seiner Haushaltsrede drohte FDP-Mann Ralph Sterck, aus der auch "Reker-Bündnis" genannten Koalition mit CDU und Grünen auszusteigen. Mit Blick auf die Köln-Wahl in 2020 sagte FDP-Mann Sterck, die Leistungsbilanz von Oberbürgermeisterin Reker und ihren Stützen aus CDU und Grünen sei unzureichend. Die FDP stellt Jamaika in Köln in Frage und erhöht den Druck. Neuausrichtung von Gebäudewirtschaft und Wirtschaftsförderung in der Verwaltung oder ein effektiver Stadtvorstand. Auch die Ost-West U-Bahn ist ein liberales Muss-Projekt. Man werde, so Sterck, die weitere Zusammenarbeit auch an diesen Punkten messen. Er kritisierte deutlich CDU und Grüne, die bei Wohnungsbau und Infrastruktur, wie er sagte, lieber ideologischen Träumereien nachgingen als notwendige Entscheidungen in einer erfolgreichen Metropole zu fällen."

Report-k.de greift inhaltliche Schwerpunkte auf: "Ralph Sterck, FDP, ist der Meinung, dass die FDP Verantwortung übernehmen würde, als Beispiel nennt Sterck die Nord-Süd-Stadtbahn. Ein weiteres Beispiel für den Erfolg der FDP, sei die heutige Verabschiedung des Haushaltes, so Sterck. CDU, FDP, Grüne und Ratsgruppe Gut wollen mit ihrem Haushalt, Köln gemeinsam voranbringen – doch eines habe man bisher nicht geschafft: Die Absetzung der Bettensteuer, so Sterck. Abschließend betont Sterck die Wichtigkeit zwei weiterer Punkte: Köln müsse im Punkt Sauberkeit und Sicherheit ein Vorbild sein. Köln müsse sein Stadtbild pflegen und erneuern. Dafür diene das Stadtbildfond im Haushalt. Köln müsse in der digitalen Zeit ankommen: „Digital first. Bedenken second“, sagt Sterck."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I