Köln kann mehr
alle Meldungen »

23.06.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP unterstützt den OB: Spielplätze erhalten!

Marco Mendorf, jugendpolitischer Sprecher
Marco Mendorf, jugendpolitischer Sprecher
Marco Mendorf, jugendpolitischer Sprecher
Bild verkleinern
Marco Mendorf, jugendpolitischer Sprecher
Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln unterstützt die Zusage von Oberbürgermeister Fritz Schramma, im Rahmen der Haushaltseinsparungen auf die Schließung von Kinderspielplätzen zu verzichten. Aus Sicht der FDP mache es keinen Sinn, „aufgrund der inkompetenten Haushaltspolitik der schwarz-grünen Koalition nun die Kinder zu bestrafen“, so Marco Mendorf, jugendpolitischer Sprecher der Liberalen.

Im Rahmen der von der Verwaltung vorgeschlagenen Kürzungen im Jugendbereich stehen auch die etwa 600 städtischen Kinderspielplätzen zur Disposition. Die Verwaltung will 150 Spielplätze schließen. Die FDP wehrt sich gegen diese Pläne. „Wenn wir in einer Großstadt wie Köln Spielmöglichkeiten für Kinder einsparen, müssen wir später wieder an anderer Stelle neue Angebote geschaffen, mit denen Kinder und Jugendliche betreut werden. Auch haushaltspolitisch bleiben für die FDP-Fraktion bisher unbeantwortete Fragen“, so Mendorf.

Mit einer Anfrage im Jugendhilfeausschuss unterstreicht die FDP-Fraktion ihre Forderung nach Erhalt der Spielplätze. In der Anfrage vermuten die Liberalen, dass eine „Schließung“ von Spielplätzen nur marginale Einsparungen mit sich brächten. Denn immerhin müssten die Spielgeräte für teueres Geld demontiert werden. Und außerdem müssten die Grünanlagen auch in Zukunft von der Stadt erhalten und gepflegt werden, ob ein Kinderspielplatz ausgewiesen ist oder nicht.


Hier finden Sie die Anfrage der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln an den Jugendhilfeausschuss:

1. Welche Spielplätze sollen aus Sicht der Verwaltung geschlossen werden? In welcher Form und wann werden Rat und Jugendhilfeausschuss in den Entscheidungsprozess eingebunden?

2. Anhand welcher Kriterien wird die Verwaltung eine Liste zur Schließung von Spielplätzen erarbeiten? Welche Gründe und Kriterien (aus Sicht der Jugendhilfe) werden die Schließung der jeweiligen Spielplätze rechtfertigen?

3. Welche Einsparvolumen erwatet die Verwaltung durch die Schließung von Spielplätzen? Welche Ausgaben erwartet die Verwaltung durch die Maßnahmen, die notwendig sind, um Spielplätze zu schließen?

4. In welcher Form sollen die Spielplätze „geschlossen“ werden? Werden vorhandenen Spielplätze umzäunt oder Spielgeräte demontiert?

5. In welcher Form erwartet die Verwaltung das Phänomen, dass trotz „Schließung“ eines Spielplatzes dennoch Kinder und Jugendliche die Plätze aufsuchen?


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kinder- und Jugendpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr