Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.09.2017

Ministerium für Schule und Bildung NRW

Meldung

Gebauer: Reanimation kann Leben retten

Bild verkleinern
Landesprojekt soll jungen Menschen Grundkenntnisse vermitteln
Schulministerin Yvonne Gebauer wird anlässlich der „Woche der Wiederbelebung“ am Mittwoch, 20.9.2017 die Europaschule Erkelenz (Realschule) und am Freitag, 22.9.2017 das Gymnasium Petrinum Recklinghausen besuchen und jeweils an einem Reanimationstraining mit Schülerinnen und Schülern teilnehmen.

„Wiederbelebungsmaßnahmen können Leben retten. Wir wollen die Wiederbelebungskompetenzen von Schülerinnen und Schülern sowie Lehr- und Fachkräften in NRW stärken und haben deshalb zum neuen Schuljahr das landesweite Modellprojekt ‚Laienreanimation an Schulen‘ gestartet“, betonte Ministerin Gebauer im Vorfeld und erklärte: „Bei einem Herzstillstand zählt jede Sekunde, darum darf Unsicherheit dem Handeln nicht im Wege stehen. Das Projekt soll jungen Menschen die wichtigsten Grundkenntnisse der Laienreanimation vermitteln, damit sie in diesen Notsituationen besonnen und angstfrei agieren können.“

Die Europaschule Erkelenz und das Gymnasium Petrinum Recklinghausen sind zwei von rund 100 Schulen, die sich mit Projektstart zur Teilnahme in diesem Schuljahr entschlossen beziehungsweise ihr Interesse an einer Beteiligung geäußert haben. Schulministerin Gebauer wird sich vor Ort an den Schulen ein Bild machen, wie in einer Projektstunde wichtige Elemente der Reanimation – wie zum Beispiel das Erkennen eines potentiellen Kreislaufstillstandes oder die korrekte Anwendung der Herzdruckmassage – theoretisch erklärt und praktisch eingeübt werden. Schulministerin Gebauer sagte: „Die Schulen werden von ihrer jeweils zuständigen Bezirksregierung bei der Umsetzung des Projekts unterstützt und beraten. Wir werden die Entwicklung begleiten und evaluieren, aber ein Ergebnis steht schon jetzt fest: Wenn auch nur ein Menschenleben durch das im Projekt vermittelte Know-how gerettet werden kann, hat es sich schon gelohnt.“

Das Land Nordrhein-Westfalen hat das Modellprojekt „Laienreanimation an Schulen in Nordrhein-Westfalen“ zum Schuljahresbeginn 2017/18 mit einer Laufzeit von drei Jahren gestartet. Es beginnt in der 7. Klasse und enthält einen Theorie- sowie einen Praxisteil. Ziel ist es, die Wiederbelebungskompetenz von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie allen weiteren am Schulleben beteiligten Fachkräften und ggf. auch Eltern zu stärken.

Die fachliche Expertise für die erfolgreiche Umsetzung wird durch die Projekt-Beteiligung der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI), des Berufsverbands Deutscher Anästhesisten (BDA) sowie des Deutschen Rats für Wiederbelebung – German Resuscitation Council (GRC) sichergestellt. Der BKK Landesverband Nordwest unterstützt dieses Projekt in Nordrhein-Westfalen mit der Ausstattung der teilnehmenden Schulen mit den hierfür notwendigen Übungspuppen.

„Darüber hinaus können die Schulen in Nordrhein-Westfalen eigenverantwortlich das Thema Wiederbelebung aufgreifen. Einige Schulen haben dies bereits getan und Wiederbelebung im Unterricht, zum Beispiel in Sport und Biologie, oder außerhalb des Unterrichts in eigenen Projekten thematisiert. Das Modellprojekt soll auch dazu beitragen, solche begrüßenswerten Eigeninitiativen von Schulen zu stärken“, so Ministerin Gebauer.

Die „Woche der Wiederbelebung“ findet vom 18. bis 24. September 2017 statt. Die bundesweite Aktionswoche mit dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I