Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.06.2017

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP-Vorschläge für Verkehrsführung in Altstadt umgesetzt

FDP-Konzept zur Führung des Verkehrs in der Altstadt
Bild vergrößern
FDP-Konzept zur Führung des Verkehrs in der Altstadt
FDP-Konzept zur Führung des Verkehrs in der Altstadt
Bild verkleinern
FDP-Konzept zur Führung des Verkehrs in der Altstadt
Houben: Durchlässigkeit rund ums Rathaus bleibt erhalten
In der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses entscheidet dieser über die neue Verkehrsführung in der Kölner Altstadt. Darin orientiert sich die Verwaltung an den Vorgaben eines entsprechenden Änderungsantrags, den die Freien Demokraten zur Sitzung des Verkehrsausschusses im Dezember des vergangenen Jahres gestellt hatten. Die Vorlage kommentiert Reinhard Houben, Verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

„Ich begrüße es, dass nun unsere Vorschläge mit der von der Verwaltung favorisierten Variante 3 des neuen Verkehrsführungskonzepts für die Kölner Altstadt umgesetzt werden sollen. Künftig werden dem entsprechend die Portalsgasse, der Rathausplatz und die Bürgerstraße sowie die Obenmarspforten zwischen Unter Goldschmied und Martinstraße und die westliche Gürzenichstraße zwischen Große Sandkaul und Quatermarkt zu Fußgängerzonen umgewandelt.

Die vorgeschlagene Lösung macht somit die Umgebung des Rathauses, des Jüdischen- wie des Wallraf-Richartz-Museums wesentlich fußgängerfreundlich, da neben den zusätzlichen Fußgängerzonen weitere Straßen und Kreuzungsbereiche entsprechend gestaltet werden. Es entsteht dadurch ein durchgehender Fußgängerbereich zwischen Dom und Heumarkt. Außerdem wird die wichtige Verbindung von der Breite Straße zum Rhein durch die Fußgängerzone Kleine und Große Budengasse attraktiviert.

Aber die Durchlässigkeit der Altstadt und des Bereiches rund um das Rathaus bleibt erhalten. Dies entspricht den zentralen Forderungen unseres Änderungsantrags. Damit bleiben die Einrichtungen und Parkhäuser in diesem Bereich von Norden und Süden erreichbar. Dies ermöglicht bei Veranstaltungen und starkem Einkaufsverkehr ebenso wie im Falle eines Notfalls die Ausfahrt und Entfluchtung der Altstadt in zwei Himmelsrichtungen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr