Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.05.2017

FDP-Stadtbezirksverband Mülheim

Meldung

Deutz-Mülheimer-Band entwickelt sich

Torsten Tücks, Mitglied der Bezirksvertretung Mülheim
Bild vergrößern
Torsten Tücks, Mitglied der Bezirksvertretung Mülheim
Torsten Tücks, Mitglied der Bezirksvertretung Mülheim
Bild verkleinern
Torsten Tücks, Mitglied der Bezirksvertretung Mülheim
Neues vom Bauprojekt Cologneo
Strahlender Sonnenschein an einem Samstagmorgen um 10.00 Uhr auf einem ehemaligen Industriegelände zwischen Deutz und Mülheim. Alles wirkt noch ein wenig verschlafen, trotzdem versammelten sich interessierte Bürger, Anlieger, Pressevertreter, Mitarbeiter der Verwaltung, Bürgervereine und Bezirksvertreter auf dem großen Platz vor dem „eckigen Rundbau“ zwischen Deutz und Mülheim. Der Grund: Die CG-Gruppe hatte zur neuesten Präsentation des Cologneo-Bauprojekts eingeladen (A.d.fdp-koeln.de-Redaktion: Wir berichteten bereits hier von der Auftaktpräsentation:)

Das Cologneo-Projekt kann man wohl ohne weitere Abstriche als eines der spannendsten Bauprojekte im rechtsrheinischen Köln bezeichnen. Die Planungen und die Naschhaftigkeit dieses Projekts eröffnen einen völlig neuen Blick auf Mülheim und Deutz sowie auf sein industrielles Erbe. Die Projektentwickler betonten mehrfach, dass es nicht darum ginge, alles abzureißen. Vielmehr soll der Gedanke des „Add Value“ im Vordergrund stehen. Die alten historischen Gebäude sollen erhalten und ggfs. modernisiert werden, ergänzt um neue Gebäude, die sich auf bislang freien Flächen harmonisch einfügen.

Im ersten Teil erklärte der Vorstandsvorsitzende der CG-Gruppe Christoph Gröner persönlich seine Motivation und seine Ziele für das Bauvorhaben. Im zweiten Teil gab es eine Diskussionsrunde mit Vertretern der Stadtverwaltung. Selbstverständlich konnten im Anschluss auch Fragen gestellt werden. Zur Folgepräsentation erklärt der Mülheimer Bezirksvertreter Torsten Tücks:

„Es freut mich sehr, dass die in der Auftaktpräsentation vorgestellte Vision konsequent weiter verfolgt wird. Die hier vorgestellten Planungen überzeugen vor allem mit ihrer ganzheitlichen Konzeption. So ging es in weiten Teilen auch um die zu entwickelnde Infrastruktur, neu zu schaffende Sozial- und
Erholungsräume und die ökologische Nachhaltigkeit. In Verbindung mit dem Euroforum Nord und dem Mülheimer Hafen entsteht so eine neue spannende Achse moderner Stadtentwicklung.“


vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I