Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.04.2017

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP lehnt Großmarkt-Verlagerung nach Marsdorf ab

Katja Hoyer, MdR
Bild vergrößern
Katja Hoyer, MdR
Katja Hoyer, MdR
Bild verkleinern
Katja Hoyer, MdR
Hoyer: Verwaltung muss Volkhoven/Weiler vorurteilsfrei prüfen
Wie aktuellen Presseberichten zu entnehmen ist, sollen die Verhandlungen der Kölner Verwaltung mit den Umlandgemeinden zur notwendigen Verlagerung des Großmarktes gescheitert sein. Katja Hoyer, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP-Ratsfraktion, kommentiert diese Entwicklung:

„Es gibt Themen und Projekte, die begleiten einen während seiner gesamten politischen Arbeit. Die Verlagerung des Großmarktes ist ein solches Thema. Wir Freien Demokraten haben uns seit Beginn der Debatte aus guten Gründen gegen den Standort Marsdorf ausgesprochen.

Die Verwaltung hat den Standort immer als die beste Alternative dargestellt, obwohl die Ergebnisse dieser Entscheidung von Politikern und Bürgerinnen und Bürgern vor Ort stark in Zweifel gezogen wurden. Die Verwaltung wurde deshalb aufgefordert, ihre Maßstäbe zu korrigieren.

Die Folge: eine Welle von Gutachten. Ein Verkehrsgutachten, ein Lärmgutachten, ein ÖPP-Gutachten und schließlich die Machbarkeitsstudie. Diese haben die Argumente gegen den Standort Marsdorf eher bekräftigt.

Dieses Vorgehen hat schließlich dazu geführt, dass CDU, Grüne und FDP gemeinsam die Pläne für den Frischmarkt in Marsdorf in der Bezirksvertretung Lindenthal abgelehnt hatten. Auch die Städte Frechen und Hürth haben ihn abgelehnt.

Das beharrliche Festhalten von CDU und Grünen an Marsdorf kann nur mit Verwunderung zur Kenntnis genommen werden. So hatte die CDU noch im letzten Kommunalwahlkampf die Wirtschaftlichkeit des Großmarktes am Standort in Frage gestellt.

Für die Freien Demokraten macht die Vorfestlegung der Standortentscheidung für Marsdorf aus rationalen Gründen keinen Sinn. Die von uns vorgeschlagen Standort-Alternative in Volkhoven/Weiler muss von der Verwaltung vorurteilsfrei untersucht werden.“


vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I