Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.04.2017

FDP-Stadtbezirksverband Porz

Meldung

Bastian: Bagger-Seen zu gefährlich

Elvira Bastian, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Bild vergrößern
Elvira Bastian, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Elvira Bastian, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Bild verkleinern
Elvira Bastian, Mitglied der Bezirksvertretung Porz
Bezirksvertretung Porz aus liberaler Sicht
Am 28.03.2017 fand eine fünfstündige Sitzung der Porzer Bezirksvertretung statt. Viele interessante Vorträge, z.B. zu den Baggerseen Alberti in Gremberghoven, Porz-Mitte und Porzer Rheinufer wurden gehalten, aber auch der Besuch der Oberbürgermeisterin Henriette Reker nahm viel Zeit in Anspruch.

Erst gegen 20.30 Uhr konnten die Bezirksvertreter die umfangreichen Antragspunkte und Vorlagen behandeln. Unter Leitung der stellvertretenden Bezirksbürgermeister, Elvira Bastian, wurden 12 von 14 behandelten Punkten einstimmig verabschiedet, darunter z.B. den Kriminalpräventiven Rat mit der Polizei zukünftig öffentlich durchzuführen, ein Notfallkonzept für den Verkehr im Porzer Süden, Ersatzpflanzungen von 26 Bäumen im Stadtbezirk, Nutzung der unteren Ebene des Pavillons für die Köln-Düsseldorfer, ein Platzprogramm und "Besenbinderplatz" für Porz-Eil, grüne Welle für die Kreuzungen auf der Heidestraße sowie ein Fachvortrag zum Schulentwicklungsplan.

Mehrheitlich beschlossen wurde ein CDU-Grüne-FDP-Antrag zum "Verkehrsgipfel für Porz". "Hier liegen neue Erkenntnisse der Verwaltung vor, die noch nicht allen Bezirksvertretern mitgeteilt wurden. Der letzte offizielle Sachstand ist von 2014. Damit nicht 'viele Köche den Brei verderben', müssen aktuelle Informationen und keine Visionen auf den Tisch", so Elvira Bastian. Vier Anträge wurden geschoben, da noch Informationen von Fachausschüssen und Verwaltung vorliegen müssen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I