Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.03.2017

report-k.de

Pressemeldung

„In dubio pro arte“

Gerhart R. Baum
Gerhart R. Baum
Gerhart R. Baum
Bild verkleinern
Gerhart R. Baum
Benefiz-Ausstellung im Verwaltungsgericht
Zu ihrer ersten Benefiz-Ausstellung lädt die Hilfsorganisation „Kunst-Kultur-Justiz e.V.“ (KKJ) ein: Im Verwaltungs- und Finanzgericht am Appellhofplatz zeigt sie über 70 Skulpturen und Bilder von Ulrich Dohmen, Hannes Helmke, Peter Stock und Walter Raab. 20 Prozent des Verkaufserlöses gehen an einen guten Zweck.

Die Aktion „In dubio pro arte – Im Zweifel für die Kunst“ biete etwas für jeden Geschmack und bei Preisen zwischen 400 und 36.000 Euro auch etwas für jeden Geldbeutel. Am teuersten sind die Bronzefiguren von Hannes Helmke, die in ihrer minimalistischen Strenge die Zerbrechlichkeit des Menschen zeigen – gerade in einem Gerichtsgebäude eine stille Mahnung. Schon für 400 Euro gibt es die zarten, atmosphärischen dichten Aquarelle von Walter Raab: Sie zeigen vor allem Motive aus Köln, aber auch aus den Mittelmeerländern.

Landschaften oder die Natur generell sind auch das Thema von Ulrich Dohmen: In seinen oft großformatigen Bildern löst er sie in abstrakte Formen auf und weckt so die Phantasie des Betrachters. Dem Surrealismus hat sich Peter Stock verschrieben und erforscht in seinen Bildern nicht nur das Seelenleben von Menschen, sondern auch von Landschaften. Die Kunstwerke aller Künstler fügen sich gut in den Lichthof und den Rundgang im ersten Geschoss des denkmalgeschützten Gerichtsgebäudes ein.

Ex-Bundesinnenminister Gerhart Baum versteigert vier Kunstwerke

Die Ausstellung wird am Mittwoch um 16.30 Uhr eröffnet, als Gast wird auch Landesjustizminister Thomas Kutschaty erwartet. Letzter Ausstellungstag ist der 10. Mai, ab 17 Uhr wird der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum je eine von den Künstlern zur Verfügung gestellte Arbeit versteigern, der Erlös kommt zu 100 Prozent dem guten Zweck zugute. Freuen können sich dann der Verein „Lobby für Mädchen“, der Mädchen und junge Frauen in Krisensituationen betreut, und die Museumspädagogische Gesellschaft, die – über den Museumspädagogischen Dienst der Stadt – Grundschul-Klassen betreute Museumsbesuche ermöglicht.

Initiiert wurde die Ausstellung vom Kölner Geschäftsmann Peter Möltgen (Parfümerie) und dem Rechtsanwalt Peter Thümmel. OB Henriette Reker hat die Schirmherrschaft übernommen und lobt vor allem das ehrenamtliche Engagement. „In dubio pro reo“ soll künftig nach Möglichkeit alle zwei Jahre auch an anderen Orten stattfinden.


Dieser Artikel erschien ursprünglich auf der Seite von Report-K.de. Dort können Sie auch Bilder von der Ausstellung sehen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr