Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.01.2017

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP unterstützt Bewerbung um Spielstätte bei Fußball EM 2024

Ulrich Breite, MdR
Bild vergrößern
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
Breite: DFB und Mannschaft fühlen sich wohl in Köln
Die Stadt Köln hat ihr Interesse bekundet, sollte Deutschland den Zuschlag für die Fußball EM 2024 erhalten, Austragungsort zu werden. Dazu erklärt FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite:

„Die FDP unterstützt eine Bewerbung der Stadt Köln, Austragungsort bei einer möglichen Fußball EM 2024 in Deutschland zu werden. Wir haben mit dem RheinEnergie Stadion wahrlich eine der schönsten Fußballarenen in Deutschland, international ausgezeichnet mit dem Bronze-Award von IOC und IAKS (Internationale Vereinigung Sport-und Freizeiteinrichtungen) als Sportstadion. Das Stadion erfüllt auch die bekannten Voraussetzungen, wie z.B. die Sitzplatzkapazitäten für eine EM.

Köln und seine Menschen haben schon bei der Fußball WM 2006 bewiesen, welch guter Gastgeber sie sind. Selbst die brasilianischen Fans kamen nach Köln zum Feiern, ohne dass ihr Team überhaupt in Köln spielte. Unvergessen ist sicherlich auch die gute „kölsche“ Stimmung im Stadion bei der WM und das vorbildliche anfeuern fremder Teams. Auch ausländische Medienberichte waren voll des Lobes über die Kölner Herzlichkeit in- und außerhalb des Stadions. Das sollte doch ein Trumpf bei der Bewerbung als Austragungsort, aber auch für die EM-Bewerbung des DFB generell sein.

Bekanntlich fühlen sich der DFB und die Mannschaft wohl in Köln. Nach 2015 findet auch in diesem Jahr wieder ein Länderspiel im RheinEnergie Stadion statt. Das spricht zusätzlich für Köln als Austragungsort. Die FDP sieht darum gute Chancen für die Stadt Köln bei einer Bewerbung, Spielstätte bei der EM zu werden.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I