Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.01.2017

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

"Das hat die Welt noch nicht gesehen"

Bild verkleinern
„…oder so“ – Die Kolumne von Maren Friedlaender
„Ein Ensemble, wie es die Welt bislang noch nicht gekannt hat.“ Die Elbphilharmonie, möchte man meinen. Ist aber nicht so. Mit diesem bescheidenen Lob feierte Susanne Laugwitz-Aulbach kürzlich den Entwurf für die „Historische Mitte“ am Kölner Dom. Drunter geht’s nicht? Oder ist unsere Kulturdezernentin plötzlich lustig geworden? Nein, sie meinte es ernst.

Genauso wie ihre Ankündigung im April 2015: "Merken Sie sich den Tag im November, wenn Schauspiel und Oper eröffnet werden. Ein Leuchtturm für Nordrhein-Westfalen." Der November 2015 kam, die Leuchttürme leuchten woanders. Blanker Neid auf Hamburg. 789 Millionen Euro – Schwamm drüber. Bauzeit um sechs Jahre überzogen – Schwamm drüber. In Hamburg steht ein Diamant, ein Wahrzeichen, eine Attraktion, ja, ein Leuchtturm. Das hat die Welt noch nicht gesehen – tatsächlich!

Und nun schauen wir mal am Kölner Offenbachplatz vorbei – da bröselt ein Gebäude vor sich hin. Ein Leuchtturm wird das nie. Warum? Die Hamburger hatten eine Vision. Köln nicht mal ein Visiönchen. Eine fette Rechnung kriegen wir Bürger trotzdem für das Klein-Klein an der Nord-Süd-Fahrt. Kosten noch unbekannt, aber viel, viel mehr als einst veranschlagt.

Dabei wurde, als man noch plante, wie es im schönsten Kämmerer-Deutsch heißt, gedeckelt. Ich weiß schon gar nicht mehr, wie viele Male. Irgendwie hat der Kostendruck den Deckel immer wieder weggesprengt. Musste halt ein neuer her. Merkt Euch das, Ihr Steuerzahler, falls Ihr mal wieder einem Kostendeckel begegnet.

Und jetzt gieße ich lustvoll ein wenig Wasser in den Hamburger Schaumwein. Klar, der böse Neid – vielleicht. Und ein bisschen aufmerksames Hinschauen. Bei der Eröffnung der Elphie sah ich zu viele muffige alte Männergesichter; auch Frauen mit sauertöpfischer Miene, vorneweg unsere NRW-Landesmutter Hannelore – die kommende Wahl liegt wohl im Magen; Minister aus Berlin, Minister aus den Ländern; Christian Wulff, Großburgwedel, unser Exi-Präsident, wiedervereint mit Ehefrau Bettina – da war doch mal was mit Rosenkrieg oder so, egal; Schauspieler, Wirtschaftsbosse, Sportler, Moderatoren und ein paar alberne Show-Sternchen und C-Promis, die auf jeder Sause in die Kameras kichern. Eine Eröffnung, die die Erwartungshaltung der Gala-Leser beim Waschen, Legen, Föhnen voll erfüllt.

Aber was bitte hatten all diese Herrschaften mit den gelangweilten Gesichtern da zu suchen? Ach ja, ein paar ausgeloste Otto-Normalbürger, Menschen wie Du und ich, wurden auch geladen. Alle anderen durften das Spektakel im Fernsehen verfolgen, moderiert von der Allzweckwaffe Barbara Schöneberger – musste das sein? Ich hätte es anders gemacht, ein richtiges Zeichen gesetzt. Ich hätte nach dem Kostendebakel nur einfache Steuerzahler eingeladen, die Sponsoren noch und sonst die schweigend duldenden Steuerzahler. Das wäre ein Signal gewesen. Köln, merk Dir das, falls bei uns je eröffnet wird. Da laden wir ausschließlich Steuerzahler ohne Promi-Status ein. DAS hat die Welt noch nicht gesehen oder so…

Maren Friedlaender

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I