Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.06.2003

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Polen vollzieht einen historischen Schritt

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Anlässlich seines Besuches in Stettin unmittelbar vor dem an diesem Wochenende in Polen abzuhaltenden Referendum über einen Beitritt zur Europäischen Union, erklärt der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion und Präsident der Europäischen Liberaldemokratischen Partei (ELDR), Dr. Werner Hoyer:

Die Bürgerinnen und Bürger in Polen, dem für Deutschland mit Abstand wichtigsten Partner unter den EU-Beitrittskandidaten, halten eine historische Chance in ihren Händen, wenn sie an diesem Wochenende über den Beitritt Polens zur Europäischen Union abstimmen werden. Nach einer für unseren Kontinent unvergleichbar leid- und wechselvollen Geschichte eröffnet sich für Polen die Perspektive, fortan in einem europäischen Raum des Wohlstandes, der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts zu leben.

Die formelle Zustimmung der Polen zu einem EU-Beitritt wird aber nur der erste Schritt auf dem Wege zu einer wirklich tiefgreifenden politischen und gesellschaftlichen Integration in Europa sein können.

Polen ist das vielleicht beste Beispiel für eines von vielen mittel- und osteuropäischen Ländern, die von Europa neben wirtschaftlichen Wohlstand auch einen Beitrag zu innerer und äußerer Sicherheit erwarten. Erst wenn dies realisiert ist, werden sich Interessenkonflikte wie in der Irak-Krise vermeiden lassen und die Staaten in West- und Osteuropa wirklich zusammenwachsen. Der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union kommt daher gerade vor dem Hintergrund des Beitritts neuer Mitglieder aus Mittel- und Osteuropa eine immense Bedeutung zu. Dabei dürfen Polen und Deutsche auf keinen Fall den Fehler machen, europäische Integration einerseits und enge Zusammenarbeit mit unseren amerikanischen Freunden im Rahmen der NATO andererseits als Alternativen zu betrachten.

Die Bürgerinnen und Bürger in Polen haben an diesem Wochenende die Chance, diesen Prozess in Gang zu setzen. Dies wird nicht zuletzt ein Verdienst der polnischen Liberalen (Freiheitsunion-UW) und ihres Parteivorsitzenden Wladyslaw Frasyniuk sein, die sich seit Jahren konsequent für einen Beitritt Polens in die Europäische Union stark gemacht haben.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I