Köln kann mehr
alle Meldungen »

15.12.2016

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Stadtordnung an Realitäten angepasst

Spanischer Bau
Bild vergrößern
Spanischer Bau
Spanischer Bau
Bild verkleinern
Spanischer Bau
FDP bei Sport in Grünanlagen, Wegbier und Straßenkunst erfolgreich
Die FDP hat gemeinsam mit CDU und Grünen bei der Vorlage der Kölner Stadtordnung gestern im zuständigen Ausschuss noch Änderungen vorgenommen und verabschiedet. Dazu erklärt FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite:

Die noch vom ehemaligen Stadtdirektor Guido Kahlen eingebrachte neue Kölner Stadtordnung hatte zu recht zu öffentlicher Kritik und Diskussionen geführt. Die Vorlage war einfach in Teilen zu rigide verfasst und benötigte dringend eine Anpassung ans kölsche Lebensgefühl. Dabei waren uns Freie Demokraten drei Punkte einer liberalen Realitätenanpassung besonders wichtig, die wir zusammen mit CDU und Grüne auch umsetzen konnten.

Teamsportarten und -spiele sind in Grünanlagen wieder zugelassen. Vor einigen Jahren ist in die Stadtordnung das Verbot von Mannschaftsspielen wie Fußballkicken auf städtischen Grünflächen „hineingerutscht“. Die FDP hat diese sportfeindliche Regelung scharf kritisiert. Gerade in den Sommerferien, wo die Sporthallen in Köln geschlossen sind, behelfen sich viele Sportlerinnen und Sportler aus Vereinen und Thekenteams, um in Bewegung zu bleiben, bei gutem Wetter mit Fußballkicken oder Volleyballspielen auf städtischen Grünanlagen. Die FDP konnte nun erreichen, dass das Verbot von Fußballspielen und anderen Teamsportarten von Freizeitsportlern auf öffentlichem Grün aus der Stadtordnung wieder rausgestrichen wurde.

Das Wegbier auf Kölner Straßen bleibt erlaubt. Diesen Vorschlag des sozialdemokratischen Stadtdirektors Kahlen fanden wir besonders lebensfremd und auch unpassend zum kölschen Lebensgefühl! Gerade in Köln treffen sich die Menschen gerne draußen mit einer Flasche Kölsch. Bei den vielen Schulen und Kitas in der Innenstadt wären die Menschen mit einem Kölsch unterwegs immer Gefahr gelaufen, durch eine 100 (!) Meter-Bannmeile vor Schulen und Kitas ein Bußgeld zu kassieren. Darum wurde dieses Verbot gestrichen. Übrig bleibt eine Selbstverständlichkeit, dass vor dem unmittelbaren Eingangsbereich von Schulen und Kitas das Konsumieren von Alkohol und Drogen nicht erlaubt ist.

Straßenkunst rund um den Dom bleibt weiterhin gestattet und ist auch gewollt. Die FDP verstand nicht, warum Straßenkunst für das Weltkulturerbe Kölner Dom eine Bedrohung darstellt und generell verboten werden sollte. Einer Schutzzone um den Kölner Dom bedarf es wahrlich gegen andere Personengruppen wie Taschendiebe und Drogendealern und nicht gegen harmlose Straßenkünstler. Darum haben wir uns auch erfolgreich dafür eingesetzt, diesen Passus gegen die Straßenkunst rund um den Dom wieder zu streichen. Einschränkungen zugunsten des Doms und seiner Umgebung haben wir nur bei Straßenmusikern bzw. -schauspiel gemacht, die mit Lautsprechern und Verstärkern arbeiten. Wir meinen, gerade auch zum Schutz von Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen im Dom, sollte auf laute Musik auf den Plätzen herum verzichtet werden. Wir denken, das ist eine gute kölsche Lösung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 18.11.2017, 16:30 Uhr
Außerordentlicher Kreisparteitag
Yvonne Gebauer, MdL
Nachwahlen zum Kreisvorstand Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Amt der Schulministerin für Nordrhein-Westfalen habe ich ...mehr

Sa., 18.11.2017, 20:00 Uhr
Besuch des Theater der Keller
"Do bess ming Stadt - Köln, eine Baustelle" Liebe Mitglieder, wie in der letzten Sitzung besprochen, freue ich mich nun zum ...mehr

Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I