Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.12.2016

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP begrüßt Verbesserung des Rats-Live-Streams

Ulrich Breite, MdR
Bild vergrößern
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
Breite: Mehr Attraktivität durch erweitertes Angebot
Auf Beschluss des Rates am 15.03.2016 wurde die Verwaltung beauftragt zu prüfen, ob und wie das Live-Streaming Angebot aus den Ratssitzungen verbessert werden kann. Hierbei wurden technische, inhaltliche sowie optische Qualitätsverbesserungen betrachtet. Des Weiteren wurde die Möglichkeit einer Archivierung des Streams geprüft. Dazu erklärt Ulrich Breite, Geschäftsführer der FDP-Fraktion:

„Wir freuen uns, dass unsere ursprüngliche Idee einer Übertragung der Ratssitzungen erfolgreich umgesetzt wurde. Das Live-Stream Angebot soll nun fortgeführt und der Rahmenvertrag, der neue technische Anforderungen vorsieht, neu ausgeschrieben werden. Zu den neuen Anforderungen gehören unter anderem Full-HD-Auflösung sowie - aufgrund von Sicherheitslücken - keine Verwendung von „Adobe Flash“.

Um das Live-Stream Angebot ansprechender zu gestalten, wird eine attraktivere Bildführung vorgeschlagen. Bisher ist jeweils eine Kamera auf das Rednerpult und auf die Sitzungsleitung gerichtet. Die FDP spricht sich dafür aus, eine weitere Kamera zu installieren, die bei Meldungen aus dem Plenum zu der jeweiligen Person schwenkt und diese aufzeichnet. Hierdurch würden Ratssitzungen weniger statisch wirken.

Eine weitere Möglichkeit zur Attraktivitätssteigerung besteht im Ausbau der Nutzung sozialer Medien. Twitter könnte als „Pushdienst“ fungieren und ohne großen Aufwand würden Interessentinnen und Interessenten informiert werden, wann der nächste Tagesordnungspunkt beginnt. Über den Twitterkanal der Stadt könnte der Link zum Live-Stream getwittert werden, um so mehr Nutzer anzusprechen.

Die FDP spricht sich grundsätzlich auch für eine Archivierung des Streams aus. So können sich Bürgerinnen und Bürger, die die Sitzung nicht live verfolgen konnten, die Debatte nachträglich ansehen. Das setzt natürlich voraus, dass man auch einzelne Beiträge direkt ansteuern kann und nicht die gesamte Sitzung von Anfang bis zum Ende durchschauen muss.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr