Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.12.2016

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Räumung der Sporthallen kann platzen

Spanischer Bau
Bild vergrößern
Spanischer Bau
Spanischer Bau
Bild verkleinern
Spanischer Bau
Appell der FDP an andere Fraktionen, ihr Versprechen nicht zu brechen
FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite erklärt:

„Die Verwaltung hat ihre Arbeit gemacht und dem Rat in seiner letzten Sitzung eine Vorlage zur Errichtung von temporären Flüchtlingsunterkünften vorgelegt. Der Beschluss ist wichtig und dringlich für die Freiräumung der mit Flüchtlingen belegten Sporthallen. Ohne Beschluss und sofortige Umsetzung der Planung können die Turnhallen nicht freigeräumt werden.

Doch plötzlich wollen CDU und Grüne den ersehnten Startschuss zum Bau der temporären Flüchtlingsunterkünfte als Ersatz für die Sporthallen nicht geben. Völlig unerwartet verabschiedeten sich CDU und Grüne in der Ratssitzung von Bauplanungen der Verwaltung und fordern neue Planungen ein.

Neue Planungen würden jedoch die Errichtung der temporären Flüchtlingsunterkünfte über Monate verzögern. Weitere zeitliche Verzögerungen kämen durch die geforderte vorrangige Systembauweise hinzu, da diese Bauweise nicht nur die teuerste, sondern auch die zeitaufwändigste ist. Die Freiräumung der Sporthallen könnte sich um ein Jahr oder gar mehrere Jahre verzögern.

Diese Verzögerungen sind weder den Flüchtlingen noch dem Schul- und Vereinssport zuzumuten. Sporthallen sind für eine längerfristige Unterkunft von Flüchtlingen nicht geeignet. Darum gehören die Sporthallen schnellstmöglich durch den vorgelegten Baubeschluss der Verwaltung zur Errichtung von temporären Unterkünften freigeräumt.

Wir Freie Demokraten erinnern die anderen Parteien daran, dass alle versprochen haben, aus humanitären und sportpolitischen Gründen die Hallen schnellstmöglich frei zu räumen. Wir appellieren daher an die anderen Ratsfraktionen, dieses Versprechen nicht zu brechen. Viele Menschen haben sich auf die Zusage verlassen. Es wäre ein immenser Vertrauensverlust, wenn die Politik die Zusage selbstverschuldet nicht halten würde. Wir fordern daher auf, den dringlichen Baubeschluss in der vorliegenden Form im kommenden Hauptausschuss am 5. Dezember zu verabschieden.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Bildungspolitik.
Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema "Mehr Sport".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr