Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.10.2016

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

"Bob und der globale Sockenschuss"

Bild verkleinern
„…oder so“ – Die Kolumne von Maren Friedlaender
Bob! Hallooo, Bob. Keine Antwort. Bo-hob? Wegen Nobelpreis! Stockholm is calling. Noho-bel-preis! Für Literatur! Das ist eine Auszeichnung, die so Leute wie Thomas Mann vor Dir bekamen. Thomas Mann? Kein Begriff? Don’t you know him? William Faulkner perhaps? Ich weiß auch nicht, warum die Schweden Dir den Preis aufdrängen und noch 8 Millionen Kronen dazu. Da lächelst Du nur gelangweilt? So ein devisengeschützter linker Alt-Barde hat sein Schäfchen sicher im Trockenen. Dauerprotest macht sich bezahlt. Wie wär’s mit einem Lebenszeichen? Or did you blow the answer in the wind?

Ach, wir haben ja irgendwie alle einen an der Marmel. Las ich gerade bei Ariadne von Schirach. Ja, die Schirachs sind wieder im Kommen. Ariadne ist die Philosophin in der Familie und hat ein Buch über Charaktertypen geschrieben. Wie gesagt, alle einen an der Marmel. Überall. Der globale Sockenschuss nimmt zu.

Trump zum Beispiel. Schaut man bei Ariadne nach, ist er der typisch narzisstische Charakter. In der Kindheit hat ihm der Papi immer nur die Millionen zugesteckt, aber keine Liebe. Das kompensiert der Narzisst später im Leben durch Größenfantasien, braucht dauernde Bestätigung. Am liebsten hört er: "Du bist der Beste." Ob man mit so einem Sockenschuss Präsident des mächtigsten Landes werden sollte? Der Narzisst entwertet übrigens andere Menschen mit Vergnügen. Klingelt da was? Die New York Times hat eine Liste mit 281 Beleidigungen veröffentlicht. Alle von Donald in die Welt gezwitschert. Auch unsere Kanzlerin bekam ihr Fett weg: Merkel ruiniere Deutschland, schrieb Trump. Tja, da hat er vielleicht sogar...

Angie ist übrigens eher der schizoide Charakter. Der Schizoide hat Angst vor Nähe und Abhängigkeit. Die Welt erfasst er rational, nicht durch Gefühle. Deshalb musste unsere Kanzlerin eine Studie in Auftrag gegeben, um zu erfahren, wie ihr Wahlvolk tickt. Allerlei gesellschaftliche Organisationen wie Kirchen, Gewerkschaften und Volkshochschulen veranstalteten Diskussionsforen mit Bürgern. Mehr als 200 wurden es. Teilweise kam ein Regierungsmitglied hinzu und manchmal auch die Kanzlerin. Ganz nah bei den Menschen, wie Politiker es gern formulieren. Ja, richtige Menschen. War ihr bisschen fies vor, aber hat sie gemacht.

Ca. 3,5 Millionen Euro kostet der Spaß. Es kann auch etwas mehr sein. Macht nichts, hat sich gelohnt. Nun weiß unsere Kanzlerin Bescheid. Und was wollen die Menschen? Überraschung! Sie wollen von ihrem eigenen Einkommen leben, sich finanziell gut abgesichert fühlen; sie wollen mehr Wohnraum zu bezahlbaren Preisen, Solidarität und Hilfsbereitschaft und ein Gefühl von Sicherheit. Toll - es wurde also herausgefunden, dass die Deutschen nicht auf Kriege und Mietwucher stehen.

Zum Thema Flüchtlinge gab es spektakuläre Erkenntnisse: Es habe sich „ein sehr differenziertes Meinungsbild“ gezeigt, das von Gastfreundschaft und dem Wunsch nach Integration über Skepsis, bis hin zur Sorge über die Aufnahmebereitschaft der Gesellschaft reichte. „Ach was“ - sagte mein Lieblingskomiker Loriot in solchen Fällen. Der Kölner meint gut gelaunt: Wat soll dä Quatsch?

Maren Friedlaender

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I