Köln kann mehr
alle Meldungen »

26.07.2016

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP fordert Veröffentlichung der Berechnung zum RRX-Halt Köln-Mülheim

Dr. Rolf Albach
Bild vergrößern
Dr. Rolf Albach
Dr. Rolf Albach
Bild verkleinern
Dr. Rolf Albach
Albach: Planungen widersprechen gesundem Menschenverstand
Der Rhein-Ruhr-Expresszug RRX soll nach dem aktuellen Stand des Bundesverkehrswegeplans in Düsseldorf-Benrath, aber nicht in Köln-Mülheim halten. Der eine Halt sei wirtschaftlich, der andere nicht. Dazu erklärt Dr. Rolf Albach, Vorsitzender der FDP im Stadtbezirk Mülheim und Sachkundiger Bürger im Umweltausschuss der Stadt Köln:

„Die derzeitigen Planungen im Bundesverkehrswegeplan widerspricht dem gesunden Menschenverstand – es sei denn, jemand hätte die Bedeutung des Bahnhofs Mülheim für den Rheinisch-Bergischen Kreis „vergessen“. Je furchtbarer die Situation auf der Bergisch-Gladbacher Strasse wird, desto wichtiger wird attraktiver Regionalverkehr für Menschen aus Bergisch Gladbach – und das geht über Mülheim. Je knapper und teurer der Wohnraum in Köln wird, desto wichtiger wird der Rheinisch-Bergische Kreis und damit die staufreie Anbindung über die Schiene – und das geht nur über Mülheim.

Die notwendigen Investitionen in den Bahnhof Köln-Mülheim sollen nicht einmal 1% der Baukosten betragen. Die FDP fordert die rheinischen Bundestagsabgeordneten aller Parteien auf, für eine Veröffentlichung der Wirtschaftlichkeitsberechnung in allen Details zu sorgen. Es geht nicht darum zu kritisieren, sondern darum, die Berechnungen gemeinsam zu verbessern. Die Aufforderung gilt insbesondere für die Abgeordneten der Partei, die sowohl in Berlin als auch in Düsseldorf mitregiert. Wer so tut, als habe er als Mitglied einer Fraktion in der Regierung keinen Einfluß, sollte sich überlegen, ob es andere besser können.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I