Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.07.2016

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sterck: Deutzer Hafen wird wachgeküsst

Vision für die Umnutzung des Deutzer Hafens
Bild vergrößern
Vision für die Umnutzung des Deutzer Hafens
Vision für die Umnutzung des Deutzer Hafens
Bild verkleinern
Vision für die Umnutzung des Deutzer Hafens
FDP begrüßt Kauf der Ellmühle
Bereits 2007 hatte die FDP vergeblich eine Initiative in den Rat eingebracht, nach der eine Umnutzung des Deutzer Hafens für Wohnen und Dienstleistungen erfolgen sollte. Dieser Antrag wurde 2009 nochmals aufgegriffen, jedoch von Rot-Grün erneut abgelehnt. Erst 2010 wurde auf unseren Antrag hin ein Moratorium zum Abschluss langfristiger Mietverträge beschlossen und die Umwandlung damit eingeleitet.

Inzwischen ist die Umwandlung des Deutzer Hafens weitgehend politisches Allgemeingut und das entsprechende Workshopverfahren, das diese konkretisieren soll, wurde im Februar erfolgreich gestartet. Heute genehmigt der Hauptausschuss des Rates den Kauf der Ellmühle durch die städtische Entwicklungsgesellschaft „Moderne Stadt“. Hierzu erklärt Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion:

„Mit diesem Kauf wird der Deutzer Hafen endgültig wachgeküsst. Es ist der entscheidende Schritt, damit nach der Erfolgsgeschichte Rheinauhafen das nächste urbane Quartier am Wasser entsteht. Hier besteht das Potential für ein durchmischtes Viertel aus Industrie und Gewerbe mit mehreren Tausend statt bisher 300 Arbeitsplätzen sowie Wohnraum für dann sicher 7.000 Kölnerinnen und Kölner.

Durch den Kauf der Ellmühle wird ein wichtiges Hindernis insbesondere für die gewünschte Wohnnutzung des Geländes beseitigt. Denn bisher haben die Schallimmissionen der Südbrücke und der Mühle die Nutzung stark eingeschränkt. Auch kann nun die Ostseite des Hafens in einem Stück entwickelt werden, was sich schon bei der Infrastruktur des Rheinaushafens in Form der Tiefgarage bewährt hat.

Die aktuelle Planung zeigt auf, dass diese Aufwertungen mit dem Hochwasserschutz überein zu bringen sind und sogar mehr Retentionsflächen als bisher ermöglichen. Auch der Masterplan für die Innenstadt bezeichnet die Entwicklung dieses De-Facto-Citybereichs als eminent wichtig für den internationalen Rang Kölns. Andernfalls laufe die Stadt Gefahr, das im Rheinauhafen gewonnene Image zu verspielen.

Die Tage der Schrottplätze in Innenstadtlage mit Blick auf die phantastische Skyline der Altstadt und das Weltkulturerbe Kölner Dom sind somit glücklicherweise gezählt. Aber die Stadt darf sich keine jahrelange Hängepartie wie beim Rheinauhafen erlauben. In diesem Sinne erwarten wir zügige Planungen und Realisierungen, denn seit dem ersten Anstoß im Jahre 2007 wurde schon zu viel Zeit verloren!“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I