Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.05.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP fordert Ausbau der Rheinuferstraße

Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Bild verkleinern
Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Sterck: Staus im Rheinufertunnel verhindern

„Es wäre sträflich, das Rheinauhafenprojekt zu verwirklichen, ohne die Verkehrsprobleme auf der Rheinuferstraße in diesem Bereich zu lösen“, begründet Ralph Sterck, FDP-Fraktionschef im Rat, eine Initiative seiner Fraktion für die kommende Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses. Dort haben die Liberalen beantragt, den aus Richtung Norden auf die Severinsbrücke zufließenden Verkehr ebenso dreispurig zu führen, wie dies im Süden der Brücke geplant sei. Dazu soll die Verwaltung beauftragt werden, „alle nötigen baurechtlichen, planerischen und finanziellen Voraussetzungen zu schaffen, um im Zuge der Neuprofilierung der Rheinuferstraße im Bereich des Rheinauhafens das Teilstück zwischen Rheinufertunnel und Auffahrt auf die Severinsbrücke in südlicher Richtung dreispurig auszubauen“, wie es im Beschlussvorschlag heißt.

Es komme insbesondere bei der Ausfahrt aus dem Rheinufertunnel in Richtung Süden immer wieder zu Stauungen, weil sich die Straße von drei auf zwei Spuren verjünge. Durch den Ausbau solle dieser Engpass nun beseitigt werden, nachdem die Liberalen bereits die Dreispurigkeit für den aus Richtung Süden auf die Severinsbrücke zufließenden Verkehr durchgesetzt hatten. Da von Norden kommend bis zur Großen Witschgasse bereits eine heute als Parkstreifen genutzte Spur vorhanden sei, verbliebe nur ein auszubauendes kurzes Teilstück von ca. 300m, um hier einen leistungsfähigen Netzschluss zu ermöglichen und die Staus zukünftig zu verhindern. „Wir müssen jetzt die Planung beschließen, wenn die Maßnahme mittelfristig unter finanzieller Beteiligung der HGK als Eigentümerin des Hafengeländes realisieren werden soll“, so Sterck.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zu den Themen Stadtentwicklung und Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 15.12.2017 Sterck: Vorschläge der Verwaltung nicht gangbar FDP kritisiert Pläne zur Umgestaltung des Ebertplatzes
Die Stadtverwaltung bleibt bei ihren Plänen, Unterführung unter dem Ebertplatz zuzumauern. Durch meterhohe Trennwände sollen die Zugänge ... mehr
Mi., 13.12.2017 Johannes Vogel zu Jamaika in Köln FDP bringt alleine Gesetz zur Stärkung der Bürgerrechte ein Ulrich Breite, Johannes Vogel und Reinhard Houben (v.l.)
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Johannes Vogel über das Jamaika-Aus in Berlin. Über 60 Parteimitglieder kamen sogar an einem ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr

Termin-Highlights


So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I