Köln kann mehr
alle Meldungen »

28.07.2016

Sportjugend Köln

Meldung

Extraklasse! Mitternachtssport wird stark gefördert!

Die Sportjugend bei der Verleihung des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 durch die FDP-Fraktion (Foto:Wieneritsch)
Bild vergrößern
Die Sportjugend bei der Verleihung des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 durch die FDP-Fraktion (Foto:Wieneritsch)
Die Sportjugend bei der Verleihung des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 durch die FDP-Fraktion (Foto:Wieneritsch)
Bild verkleinern
Die Sportjugend bei der Verleihung des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 durch die FDP-Fraktion (Foto:Wieneritsch)
Die Stadt erhöht den Mitternachtssport um 50.000€ auf 140.000€
Lange hat die Sportjugend Köln, Interessensvertreter der 107.000 Kinder und Jugendlichen in den Kölner Sportvereinen, eine drastische Erhöhung der Mittel für den Mitternachtssport angemahnt. Obwohl politischer Konsens der letzten Jahre, war diese dringend notwendige Erhöhung aber nicht in Sicht. Die sog. „Reker-Koalition“ hat aber nun auf Initiative der FDP eine kaum für möglich gehaltene Erhöhung um 55% beschlossen.

Im Mitternachtssport koordiniert die Sportjugend Köln zusammen mit Sportvereinen, Bezirksjugendvertretern, Sozialarbeitern und Polizei gewaltpräventive und vereinsungebundene Sportveranstaltungen in der ganzen Stadt. Ursprünglich für 9 Standorte geplant, konnte die Sportjugend mit den gleichen Mitteln 18 Standorte für männliche und weibliche Teilnehmer durchführen. Auch Dritte beteiligten sich immer wieder finanziell an weiteren Standorten, z.B. GAG, 1. FC Köln, FDP, Schulläufe usw. Dabei reicht das Angebot über Fußball, Basketball bis hin zu Boxen und Tanzen.

Die Veranstaltungen waren und sind äußerst gut besucht und von den Vertretern der Stadtteile so sehr nachgefragt, dass die Sportjugend immer wieder dringend um finanzielle Erhöhung bei der Stadt warb, um weitere Angebote zu kreieren. Auch die dringend gewünschten sportlichen Wettkämpfe zwischen den Standorten sollten ermöglicht werden. Das kann nun endlich passieren.

Die Sportjugend Köln wird nun zeitnah und bedarfsgerecht weitere Mitternachtssportangebote für Jungs und Mädels planen und durchführen. Die Stadt zeigt sich verantwortungsvoll und darf sich nun auf weitere hochmotivierte, sportliche und friedliche Jugendliche freuen.

(07.07.2016)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr