Köln kann mehr
alle Meldungen »

28.04.2016

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Bonotel war Fehlinvestition von Anfang an

Bild vergrößern
Bild verkleinern
Hoyer: Standort für Wohnungen nutzen
Zu der Feststellung der Verwaltung, dass die gesamten Trinkwasserleitungen im Bonotel für 1,5 Millionen Euro ausgetauscht werden müssen, erklärt die Sozialpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Katja Hoyer:

"Das ist ein neues Kapitel in der unendlichen Geschichte um das Bonotel. Die Freien Demokraten waren bereits im Juni 2014 gegen den Ankauf dieser Immobilie, weil hierdurch sowohl privatwirtschaftliches Engagement ausgebremst als auch zahlreiche Arbeitsplätze vernichtet wurden. Zudem stellten auch der hohe Kaufpreis von 5,8 Millionen sowie die Vergleichszahlungen an den Pächter eine erhebliche Belastung für den städtischen Haushalt dar.

Die Hoffnung, dass hier zeitnah Flüchtlinge untergebracht werden sollten, erwies sich als Trugschluss. Seit dem Erwerb des Bonotels sind fast zwei Jahre ins Land gegangen und noch immer sind hier keine Flüchtlinge untergebracht worden. Stattdessen wurden immer neue Umbauarbeiten nötig, die Hunderttausende von Euros verschlungen haben.

Prominentes Beispiel war der Einbau einer Entrauchungsanlage, die viel Geld und Zeit kostete. Dass jetzt, kurz vor dem geplanten Fertigstellungstermin, auch noch festgestellt wurde, dass die Trinkwasserleitungen wegen gesundheitsgefährdender Weichmacher ausgetauscht werden müssen, setzt dem Ganzen die Krone auf.

Politik und Verwaltung täten gut daran, vor neuen teuren Investitionen genau zu überlegen, in welcher Form das Bonotel weiter genutzt werden soll. Die Errichtung von Leichtbauhallen und Containeranlagen sind an diesem Standort keine geeignete Lösung. Stattdessen sollte überlegt werden, ob an dieser Stelle nicht Wohnungen errichtet werden könnten."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 18.11.2017, 16:30 Uhr
Außerordentlicher Kreisparteitag
Yvonne Gebauer, MdL
Nachwahlen zum Kreisvorstand Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Amt der Schulministerin für Nordrhein-Westfalen habe ich ...mehr

Sa., 18.11.2017, 20:00 Uhr
Besuch des Theater der Keller
"Do bess ming Stadt - Köln, eine Baustelle" Liebe Mitglieder, wie in der letzten Sitzung besprochen, freue ich mich nun zum ...mehr

Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I