Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.01.2016

FDP in der Bezirksvertretung Innenstadt

Meldung

Tillessen: Mir fehlt jedes Verständnis

Neu aufgestellte Bänke auf der Krebsgasse
Bild vergrößern
Neu aufgestellte Bänke auf der Krebsgasse
Neu aufgestellte Bänke auf der Krebsgasse
Bild verkleinern
Neu aufgestellte Bänke auf der Krebsgasse
Kritik an Anzahl und Typ der Bänke im Opernquartier
Wie die Verwaltung in einer Mitteilung zur Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt verspätet mitteilt, wurde Mitte Januar begonnen, die geplanten Bänke in den Straßen um die Oper aufzustellen. Begonnen wurde in der Krebsgasse.

Mit Entsetzen haben wir festgestellt, dass hier 12 Bänke des Banktyps "Burri 2" aufgestellt wurden. Bei Überprüfung der Planung ist erkennbar, dass die Aufstellung von weiteren 18 Bänken in der Glockengasse und der Brüderstraße geplant ist.

Diese Anzahl ist für diese Straßen völlig unangemessen. Wesentlich mehr Aufenthaltsqualität haben der große und der kleine Offenbachplatz sowie die nahe gelegene Schildergasse. Unverständlich ist auch, warum die Planung in Bezug auf den Banktyp nicht an den inzwischen durch die Bezirksvertretung für das Gestaltungshandbuch der Innenstadt ausgewählten Banktyp angepasst wurde.

Daher stellt die FDP in der Sitzung der Bezirksvertretung einen Dringlichkeitsantrag mit der Zielrichtung, die Anzahl der geplanten Bänke zu überprüfen und zu reduzieren. Maria Tillessen von der FDP in der Bezirksvertretung Innenstadt sagt dazu:

"Wir ringen in der Bezirksvertretung seit Jahren um die Aufstellung von Bänken auf der Schildergasse und in der Altstadt. Nach der langen Diskussion um den Banktyp hat sich hier ein regelrechter Stau an beschlossenen Bankstandorten gebildet. Dieser wird nun nach und nach "unter Finanzierungsvorbehalt" abgearbeitet.

Da fehlt mir jedes Verständnis, wieso bei den engen finanziellen Verhältnissen die geplante Aufstellung von 30 Bänken an diesen B-Standorten nicht hinterfragt wird. Außerdem gelten diese Straßen nicht als Sonderstandorte, die die Aufstellung einer von dem festgeschriebenen Banktyp abweichende Bank rechtfertigt."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr